Deutschland

Hoffenheim findet den Tritt noch nicht

Alfred Schreuder, Cheftrainer von Hoffenheim, muss eine Niederlage verdauen. (Archivbild)

Alfred Schreuder, Cheftrainer von Hoffenheim, muss eine Niederlage verdauen. (Archivbild)

Hoffenheim kommt zum Auftakt der Bundesliga-Saison nicht in die Gänge. Gegen Freiburg setzt es mit einem satten 0:3 die erste Heimniederlage ab.

In Sinsheim stand es nach 38 Minuten bereits 0:2, bevor Freiburgs Goalgetter Nils Petersen mit dem 3:0 nach einer Stunde alles klarmachte. Hoffenheim spielte zum dritten Mal in Folge ohne den am Fuss verletzten Steven Zuber.

Neuling Paderborn muss schon früh in der Saison aufpassen, dass es ihm nicht so ergeht wie nach seinem ersten Aufstieg in die Bundesliga, als der sofortige Abstieg folgte (und der weitere Abstieg in die 3. Liga). Die Ostwestfalen gingen daheim gegen Schalke früh in Führung, zuletzt hiess es jedoch 1:5.

Telegramme und Rangliste

Hoffenheim - Freiburg 0:3 (0:2). - 29'395 Zuschauer. - Tore: 11. Günter 0:1. 39. Haberer 0:2. 59. Petersen 0:3. - Bemerkungen: Hoffenheim ohne Zuber (verletzt).

Paderborn - Schalke 1:5 (1:1). - 15'000 Zuschauer. - Tore: 8. Oliveira-Souza 1:0. 33. Sané 1:1. 49. Serdar 1:2. 71. Harit 1:3. 83. Kutucu 1:4. 85. Kabak 1:5.

Rangliste: 1. RB Leipzig 4/10 (10:3). 2. Borussia Dortmund 4/9 (13:5). 3. SC Freiburg 4/9 (10:3). 4. Bayern München 4/8 (12:4). 5. Wolfsburg 4/8 (7:3). 6. Schalke 04 4/7 (8:4). 7. Borussia Mönchengladbach 4/7 (5:4). 8. Bayer Leverkusen 4/7 (6:7). 9. Eintracht Frankfurt 4/6 (5:5). 10. Werder Bremen 4/6 (8:9). 11. Fortuna Düsseldorf 4/4 (6:7). 12. Union Berlin 4/4 (5:8). 13. Hoffenheim 4/4 (3:6). 14. Augsburg 4/4 (6:10). 15. 1. FC Köln 4/3 (4:7). 16. Mainz 05 4/3 (4:13). 17. Paderborn 4/1 (5:12). 18. Hertha Berlin 4/1 (3:10).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1