20 Niederlagen in 20 Spielen und ein Torverhältnis von 5:103 lautete die Bilanz Gibraltars in den zwei bisher gespielten Qualifikationen für die EM 2016 und die WM 2018. Zum Auftakt der dritten Kampagne schnupperte die Nummer 194 der Weltrangliste an einer Sensation.

Das Duell auf dem Kunstrasen im Victoria Stadium am Fusse des Affenfelsen an der Südküste Europas entschieden die Gäste aus Irland letztlich nur dank eines Treffers von Jeff Hendrick in der 49. Minute. Drei Minuten zuvor hatte der Gastgeber die Führung verpasst, als Irlands Keeper Darren Randolph einen Kopfball von Roy Chipolina mirakulös parierte.

Der Sieg der Iren war zwar verdient, das Team von Mick McCarthy konnte spielerisch aber nicht überzeugen. Am Dienstag empfängt das nach der Schweiz und Dänemark drittstärkste Team auf dem Papier zuhause Georgien.

Gibraltar - Irland 0:1 (0:0). - SR Papapetrou (GRE). - Tor: 49. Hendrick 0:1.

Gibraltar: Goldwin; Sergeant, Annesley (64. Priestley), Roy Chipolina, Joseph Chipolina; Hernandez (77. Pons), Bardon, Walker, Olivero; Casciaro, De Barr.

Irland: Randolph; Coleman, Duffy, Keogh, Stevens; McClean, Hendrick, Doherty (56. Brady); Hourihane; McGoldrick, Maguire (72. Arter).

Bemerkungen: Verwarnungen: 41. Casciaro (Foul). 45. McClean (Foul). 67. Stevens (Unsportlichkeit). 92. Barr (Foul).

Gruppe D. 1. Runde: Georgien - Schweiz 0:2 (0:0). Gibraltar - Irland 0:1 (0:0). - Rangliste: 1. Schweiz 1/3 (2:0). 2. Irland 1/3 (1:0). 3. Dänemark 0/0 (0:0). 4. Gibraltar 1/0 (0:1). 5. Georgien 1/0 (0:2).