Italien

Juve nach torlosem Remis im Cupfinal

Ante Rebic erweist den Mailändern im Cup mit seiner Rote Karte einen Bärendienst

Ante Rebic erweist den Mailändern im Cup mit seiner Rote Karte einen Bärendienst

Im ersten Pflichtspiel im italienischen Fussball seit drei Monaten heisst der Sieger trotz 0:0 Juventus Turin. Die Turiner qualifizieren sich im Cup dank dem Remis gegen Milan für den Final.

Juventus profitierte im Halbfinal-Rückspiel in Turin von einer turbulenten Startphase, die in der 17. Minute in einer Roten Karte gegen Milans Ante Rebic ihren Kulminationspunkt erreichte. Unmittelbar vor Rebics Kampfsport-Einlage gegen Danilo hatte Cristiano Ronaldo einen Handspenalty für das Heimteam an den Pfosten gesetzt.

Bereits im Hinspiel vor vier Monaten, das 1:1 geendet hatte, hatten die Turiner einen umstrittenen Handspenalty zugesprochen bekommen. Diesen hatte der portugiesische Superstar damals in der 91. Minute zum 1:1 genutzt. Den zweiten Finalisten für den Final vom 17. Juni in Rom machen am Samstag Napoli und Milans Stadtrivale Inter (1:0) untereinander aus.

Telegramm:

Juventus Turin - Milan 0:0. - Bemerkung: 17. Cristiano Ronaldo schiesst Handspenalty an den Pfosten. 17. Rote Karte Rebic (Milan/Foul).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1