Die Gäste aus Portugal hatten im Old Trafford einen Blitzstart erwischt. Bereits nach 87 Sekunden traf der Brasilianer Alan mit dem Kopf zum Führungstreffer für die Gäste. In der 20. Minute doppelte der Stürmer nach, als er die herrliche Vorarbeit von Eder mit einer Direktabnahme verwertete.

Erst nach dem Seitenwechsel kam das Heimteam so richtig in Schwung. Zur entscheidenden Figur avancierte der Mexikaner Javier Hernandez, der bereits vor der Pause auf 1:2 verkürzt hatte und in der 75. Minute den Siegtreffer schoss. Beide Tore erzielte der nur 1,75 m grosse Stürmer mit dem Kopf.

Im zweiten Spiel der Gruppe kam Galatasaray Istanbul zum ersten Torerfolg und zum ersten Punktgewinn in der laufenden Kampagne. Das 1:1 gegen CFR Cluj, den Bezwinger des FC Basel in den Playoffs, war allerdings aus Sicht der Türken zu wenig, da sie mehr als eine Stunde in Überzahl agieren konnten. Letztlich gelang Burak Yilmaz in der 77. Minute der hochverdiente Ausgleich, nachdem der Brasilianer Felipe Melo vor der Pause einen Handspenalty verschossen hatte.

Manchester United - Sporting Braga 3:2 (1:2).

Old Trafford. - 73'195 Zuschauer. - SR Mazic (Ser). - Tore: 2. Alan 0:1. 20. Alan 0:2. 25. Hernandez 1:2. 62. Evans 2:2. 75. Hernandez 3:2.

Manchester United: De Gea; Rafael, Carrick, Evans, Büttner; Kagawa (46. Nani), Fletcher, Cleverley; Rooney; Hernandez (79. Giggs), Van Persie.

Bemerkung: Manchester United ohne Vidic (verletzt).

Galatasaray Istanbul - CFR Cluj 1:1 (0:1).

Ali Sami Yen. - SR Tagliavento (It). - Tore: 19. Nounkeu (Eigentor) 0:1. 77. Burak Yilmaz 1:1.

Bemerkungen: 28. Gelb-Rote Karte gegen Aguirregaray (Cluj/Foul). 35. Felgueiras (Cluj) pariert Handspenalty von Felipe Melo.