Nordamerika

MLS veranstaltet Mini-Turnier in Orlando

Trainer Raphael Wicky (links) kann mit Chicago Fire im Juli die Saison fortsetzen

Trainer Raphael Wicky (links) kann mit Chicago Fire im Juli die Saison fortsetzen

Die nordamerikanische Major League Soccer (MLS) setzt ihre wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison mit einem Mini-Turnier ab dem 8. Juli fort.

Nach Informationen von ESPN werden alle 26 Mannschaften auf das Gelände von Disney World in Orlando, Florida, ziehen und dort in Quarantäne leben.

Jede Mannschaft bestreitet in der Gruppenphase drei Spiele, die auch zur Regular Season zählen. Danach wird das mit 1,1 Millionen Dollar dotierte Turnier in K.o.-Form zu Ende gespielt. Der Sieger wird in einem Finalspiel am 11. August ermittelt und erhält einen Startplatz für die Champions League in der CONCACAF-Region zugesprochen.

Als die MLS ihren Meisterschaftsbetrieb am 12. März unterbrach, waren erst zwei Runden gespielt. Der Chicago Fire FC mit Trainer Raphaël Wicky und Sportchef Georg Heitz hat das Training in Kleingruppen am letzten Freitag wieder aufgenommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1