Im Team von Stéphane Henchoz wurde ein Spieler positiv getestet

Im Team von Stéphane Henchoz wurde ein Spieler positiv getestet

Nicht ganz unerwartet gibt es in der Super League einen weiteren Corona-Fall: Ein Spieler von Neuchâtel Xamax wird am Dienstag positiv getestet.

Bei Neuchâtel Xamax hat die zweite Serie von Corona-Tests vom Dienstag ein positives Ergebnis hervorgebracht. Wie der Neuenburger Klub mitteilte, wurde ein Spieler positiv getestet, der in der vergangenen Woche weder beim Spiel gegen den FC Zürich noch bei der Partie in Thun zum Einsatz gekommen war. Die Identität des Spielers gab Xamax nicht bekannt.

Nachdem der FCZ-Spieler Mirlind Kryeziu am vergangenen Freitag positiv getestet worden war, wurden Tests auch bei Xamax durchgeführt, weil Kryeziu drei Tage zuvor im Spiel gegen die Neuenburger zu einem kurzen Einsatz gelangt war. Der erste Test war bei allen Spielern von Xamax negativ ausgefallen.

Welche Konsequenzen der Corona-Fall bei Xamax hat, ist noch nicht bekannt. Wie der Klub in seiner Mitteilung schrieb, seien von Seiten der kantonalen Behörde und der Swiss Football League noch keine Massnahmen verordnet worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1