Super League

Spitzenspiel in Basel

"21 Punkte sind noch zu holen": Marcel Koller hat die Hoffnung mit dem FC Basel noch nicht ganz aufgegeben

"21 Punkte sind noch zu holen": Marcel Koller hat die Hoffnung mit dem FC Basel noch nicht ganz aufgegeben

Dem FC Basel hilft in der 30. Runde der Super League nur noch ein Sieg gegen die Young Boys, um nicht endgültig aus dem Titelrennen auszuscheiden.

Dreimal hat der FC Basel seit dem Neustart im Juni schon verloren. Der Rückstand auf das Spitzenduo YB und St. Gallen wuchs auf neun Punkte an. Ganz geschlagen wollen sich die Basler trotz der ungünstigen Vorzeichen aber noch nicht geben. "Es wäre vermessen, in dieser Situation vom Titel zu reden. Aber noch sind 21 Punkte zu holen", sagte Marcel Koller am Tag vor dem Heimspiel gegen die Young Boys, in welchem der FCB seine minimen Chancen wohl nur mit einem Sieg wahren kann.

Zuversicht schöpft Basels Trainer unter anderem daraus, dass sich die Personalsituation entschärft hat. Mit den Innenverteidigern Eray Cömert und Omar Alderete sowie Aggressivleader Taulant Xhaka stehen Koller drei Leistungsträger wieder zur Verfügung, die zuletzt verletzt ausgefallen sind oder eine Sperre verbüsst haben (Alderete). "Wir wissen, dass wir es können, aber wir müssen es auf dem Platz auch umsetzen", forderte Koller, der Gedanken an die im August anstehende Europa League auch am Tag der Auslosung der potenziellen Viertelfinals ausblenden wollte.

Bei den Young Boys ist der Liga-Toptorschütze Jean-Pierre Nsame nach seiner Rotsperre gegen den FCB wieder spielberechtigt. Für Guillaume Hoarau ist die Saison und womöglich die Karriere indes gelaufen. Der 36-Jährige zog sich am Mittwoch beim Sieg gegen Thun einen Muskelbündelriss in der linken Wade zu und fällt mindestens sechs Wochen aus.

FCZ in Quarantäne

Die zweite Partie vom Samstag zwischen dem FC Zürich und Sion findet nicht statt. Der Grossteil der Zürcher Mannschaft musste sich am Freitag auf Anordnung der kantonalen Gesundheitsdirektion in eine zehntägige häusliche Quarantäne begeben, nachdem Verteidiger Mirlind Kryeziu positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Von der Massnahme ist auch der FCZ-Match vom kommenden Dienstag gegen Basel betroffen. Auch diese Partie muss verschoben werden. Ob sich in den englischen Wochen bis zum letzten Spieltag am 2. August ein neues Datum findet, ist ungewiss. Die Liga prüft derzeit mögliche Optionen. Auch ein Saisonabbruch steht zur Debatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1