Super League

St. Gallen findet Nachfolger von Goalie Stojanovic

Nach zwei Neuzugängen können Trainer Peter Zeidler und seine St. Galler die Rückrunde ohne Substanzverlust angehen

Nach zwei Neuzugängen können Trainer Peter Zeidler und seine St. Galler die Rückrunde ohne Substanzverlust angehen

Der FC St.Gallen verpflichtet kurz vor dem Rückrundenstart zwei neue Spieler. Es sind dies Torhüter Lawrence Ati Zigi und Stürmer Lorenzo José Gonzalez.

Der 23-jährige Zigi kommt vom französischen Zweitdivisionsklub Sochaux-Montbéliard und erhält bei den Ostschweizern einen bis Juni 2023 gültigen Vertrag. Zigi, der nach seinen Stationen in Österreich bei Liefering und Salzburg auch deutsch spricht, hat bislang fünf A-Länderspiele für sein Heimatland Ghana bestritten. Er spielte sowohl bei beiden Klubs in Österreich als auch bei Sochaux unter dem heutigen St. Galler Trainer Peter Zeidler.

Die Verpflichtung eines Goalies hat sich nach dem Wegzug von Dejan Stojanovic (zu Middlesbrough) und dem verletzungsbedingten Ausfall von Nico Strübi aufgedrängt.

Ebenfalls mit einem bis Sommer 2013 laufenden Vertrag engagiert der FCSG den 19-jährigen Schweizer U20-Internationalen Lorenzo José Gonzalez von Malaga aus der 2. Division Spaniens. Vor seinem Wechsel nach Spanien im vergangenen Sommer durchlief der gebürtige Genfer und Servette-Junior während drei Jahren die Nachwuchsabteilung von Manchester City.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1