Champions League
Standing Ovation bei Liverpool-Sieg – so wird Shaqiri im Netz abgefeiert

Endlich zaubert Xherdan Shaqiri auch im Dress von Liverpool – und zwar so, dass er am Tag nach dem 4:0-Sieg der «Reds» gegen Roter Stern Belgrad im Internet so richtig abgefeiert wird.

Drucken
Teilen
Xherdan Shaqiri überzeugte in der Champions League.

Xherdan Shaqiri überzeugte in der Champions League.

Keystone

Was für eine Partie von Xherdan Shaqiri! Der Schweizer steht beim Champions-League-Spiel von Liverpool gegen Roter Stern Belgrad wie schon am Wochenende in der Startformation der Klopp-Equipe.

Der Kraftwürfel zahlt dem Trainer das Vertrauen mit einem brillanten Auftritt zurück – und wie! Bei seiner Auswechslung in der 68. Minute wird Shaqiri mit einer Standing Ovation und einer dicken Umarmung Klopps vom Platz verabschiedet.

Der Schweizer erzielt beim 4:0-Sieg zwar erneut kein Tor, hat aber massgeblichen Anteil an den beiden ersten Treffern an der Anfield.

Das 1:0 leitet der 27-Jährige mit einem magistralen Pass in die Tiefe auf Andrew Robertson ein. Dieser leitet die Kugel auf Firmino weiter, welcher trocken einnetzt. Bemerkenswert: Auch die Balleroberung kommt von Shaqiri.

Xherdan Shaqiri - eine Karriere in Bildern: vom FC Basel über Bayern München, Inter Mailand zu Stoke City sowie in der Nati Shaqiris Karriere begann beim FC Basel - 2012 wechselte er zu Bayern München.
39 Bilder
Spektakulär, aber erst beim nächsten Mal klappts...
Fussball-Herz, was willst du mehr? Xherdan Shaqiri setzt zu einem spektakulären Fallrückzieher an.
FC Basel-Trainer Heiko Vogel in der letzten Saison mit Shaqiri in Basel.
Matchwinner: Xherdan Shaqiri traf im Herbst zum 1:0-Auswärtssieg des FCB in Zürich.
Zwei für den kleinen Mann: Bald Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri posiert mit seinen Auszeichnungen
Xherdan Shaqiri, hier noch im FCB-Trikot, kommt mit Bayern für ein Testspiel zurück ins «Joggeli».
Franck Ribery, Xherdan Shaqiri und Dante freuen sich über das 2:0. Shaqiri hat es klasse vorbereitet.
Xherdan Shaqiri mit seinen Bayern-Teamkollegen Javi Martinez, Holger Badstuber, David Alaba und Jerome Boateng (von links)
Xherdan Shaqiri feierte den Sieg mit zwei Fahnen: Der Schweizer und der kosovarischen.
Shaqiri mit einem Kollegen, der sich als Hollywood-Star Jason Statham ausgibt
Shaqiri und Pizarro posieren mit dem GQ-Award für die Bayern
Shaqiri bei seinem ersten Besuch am Münchner Oktoberfest
Xherdan Shaqiri: «Shaq Attaq»
Xherdan Shaqiri: Weniger verletzt als früher. Dafür in Liverpool wieder bei einem Klub mit Titelchancen.
Xherdan Shaqiri am Sonntag bei seinem Eintreffen in Weggis zum Camp
Nati-Selfie via Xherdan Shaqiri
Shaqiri hat sein Lieblingsstück in der historischen Abteilung gefunden: Ein Lederball aus früheren Zeiten.
Xerdan Shaqiri trägt neben dem Schweizer Wappen auch das albanische und kosovarische auf seinem Schuh.
Bumm! Shaqiris Schuss ins Glück bringt die Schweiz zurück auf Kurs. key
Shaqiri und Messi.
Auch Bayerns Spieler Xherdan Shaqiri ist in Feusisberg dabei.
Nach der Ankunft am Flughafen: Shaqiri, Mehmedi und Drmic (von links).
Xherdan Shaqiri verlässt Bayern und geht zu Inter Mailand.
Mit breiter Brust wird Xherdan Shaqiri seinem neuen Arbeitgeber begegnen.
Xherdan Shaqiri kam beim Heimsieg von Inter noch nicht zum Einsatz
Shaqiri steht auf die Wölfin von der Wall Street (Archiv)
Xherdan Shaqiri
Xherdan Shaqiri schaut sich den Match Stoke City-Liverpool an.
Eine Schlüsselbeziehung: Xherdan Shaqiri spaltet das Team – Nationaltrainer Vladimir Petkovic ist als Konflikt-Manager gefordert. SEBASTIAN SCHNEIDER/Keystone
Shaqiri-Selfie.JPG
Shaqiri bei der SRF-Aktion "Jeder Rappen zählt"
Xherdan Shaqiri geht bei Stoke weiter den Weg des Leidens
Xherdan Shaqiri schiesst Stoke City im Heimspiel gegen Newcastle United mit seinem dritten Premier-League-Tor zum Sieg
Mit Fussball-Star Xherdan Shaqiri als Vorbild sollen sich auch Kinder für erneuerbare Energien interessieren. (Archiv)
Für einen nachhaltigen Lifestyle: Rapper Stress, Bundesrätin Doris Leuthard und Fussballer Xherdan Shaqiri (v.l.n.r.) während der Energy Challenge 2016.
Der letzte Meistertitel vor dem Sprung auf die Münchner Bank: Xherdan Shaqiri mit einem Ersatz-Kübel.
Rasante Rodelfahrt: Eren Derdiyok vergnügt sich beim Schweizer Teamevent auf dem Monte Tamaro zusammen mit Xherdan Shaqiri. Nach schwierigen Jahren ist er zurück in der Nationalmannschaft Freshfocus
Immer im Mittelpunkt, aber auch für die Mannschaft da: Xherdan Shaqiri im Training der Schweizer Nationalmannschaft in Montpellier

Xherdan Shaqiri - eine Karriere in Bildern: vom FC Basel über Bayern München, Inter Mailand zu Stoke City sowie in der Nati Shaqiris Karriere begann beim FC Basel - 2012 wechselte er zu Bayern München.

Keystone

Shaqiri powert auch in der Folge weiter, liefert mehrere gute Bälle auf Mo Salah, welcher zunächst am gegnerischen Keeper scheitert. In der 45. Minute ist es dann soweit. Auf Pass des Schweizers, welcher wie in der Schweizer Nati zentral agieren darf, erzielt der Pharao das 2:0. Herrlich, welch feines Füsschen Shaqiri bei seinem Assist zeigt.

Xherdan Shaqiris erster Arbeitstag in Liverpool
8 Bilder
Xherdan Shaqiri im Dress von Stoke City gegen Liverpools Jordan Henderson
Die Zeiten sind vorbei: Xherdan Shaqiri bei Stoke City
Xherdan Shaqiri im Nati-Trikot
Xherdan Shaqiri wird nach dem Ausscheiden der Schweizer Nati in Russland nach dem Rückflug in Zürich von den Fans belagert
Xherdan Shaqiri wird nach dem Ausscheiden der Schweizer Nati in Russland nach dem Rückflug in Zürich von den Fans belagert

Xherdan Shaqiris erster Arbeitstag in Liverpool

Screenshot

Eine Stunde zeigt der Schweizer Nati-Star eine vorzügliche Leistung. Im Netz sind die Reaktionen überschwänglich.

Arrivierte Liverpool-Journalisten sind voll des Lobes.

Ein Kommentator nennt den Schweizer bereits «Alpen-Messi».

Die ersten Wortspiele folgen prompt.

Wie war das? Shaqiri zu dick? Im Gegenteil!

Shaqiri hat einen grossartigen Lauf.

Assist-König Shaqiri.

Lediglich 13 Millionen Pfund hat der Schweizer gekostet. Nicht gerade teuer, wenn man beachtet, was sonst so in der Premier League ausgegeben wird.

Ein Gif macht die Runde.

Bereits wird Shaqiri als Königstransfer gefeiert.

Auf dem Weg zur Liverpool-Legende? Eine gewagte Prognose, aber die Euphorie der Fans ist scheinbar grenzenlos.

So viel Schwung verlieh Shaqiri dem Offensivspiel in nur einer Halbzeit.

Shaqiri schöpft endlich sein ganzes Potential aus. In der Schweizer Nati und auch bei Liverpool.

Noch fehlt das erste Pflichtspiel-Tor für Liverpool. Aber beim momentanen Formstand ist das nur eine Frage der Zeit. (cma)

Aktuelle Nachrichten