Einzelkritik
Starke Offensive und überzeugende Routiniers: Die FCB-Spieler in der Einzelkritik

Der FC Basel zieht dank einem 6:1 über den FC Winterthur und einer starken Offensive in den Cupfinal ein. Das sind die Noten der Basler Spieler.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen
Doppeltorschütze Ricky van Woflswinkel und Fabian Frei jubeln.

Doppeltorschütze Ricky van Woflswinkel und Fabian Frei jubeln.

freshfocus.ch
Djordje Nikolic: Note 5 Wahnsinnig viel hat er nicht zu tun. Dennoch kann er sich in Halbzeit 1 ein paar Mal auszeichnen.
16 Bilder
Silvan Widmer: Note 5,5 Die Nummer 5 trifft in Minute 5 zum 2:0 und lenkt damit, das Spiel früh in die richtigen Bahnen. Danach auch bis zum Ende ein Aktivposten.
Jasper van der Werff: Note 4,5 Zuweilen ungestüm. Mehrheitlich aber liefert er als Ersatz für den sich in Quarantäne befindenden Cömert eine solide Leistung ab.
Omar Alderete: Note 5 Zwar lenken seine Haarspitzchen den Ball beim Gegentreffer etwas ab. Das macht er aber mit einer Rettungstat nach rund einer Stunde mehr als wett.
Blas Riveros: Note 4,5 Sehenswerte Initiation des ersten Treffers mittels schnellem Vorstoss. Danach versucht er sich als Weitschuss-Schütze, ist aber weniger erfolgreich und baut ab.
Fabian Frei: Note 5,5 Blockt Bälle im Spielaufbau des Gegners, spielt Doppelpässe mit den Mitspielern und erzielt dann auch noch einen Treffer – Frei zeigt sein variantenreiches Repertoire.
Raoul Petretta: Note 4,5 Mangels Alternativen rutscht er ins Zentrum – und damit dorthin, wo er einst im Nachwuchs spielte. Hat dort aber weniger Einfluss als sonst jeweils im Couloir.
Valentin Stocker: Note 5 Für die beiden frühen Treffer zeichnet er als Torschütze sowie als Assistgeber verantwortlich. Liefert auch dann weiter ab, als die Kollegen etwas unkonzentriert wirken. Den Lohn gibts mit dem zweiten Assist, jenem zum 5:1.
Ricky van Wolfswinkel: Note 5,5 Bereits am Wochenende kündigte er an, bereit zu sein für dieses Spiel. Und ist es wirklich: schnürt einen Doppelpack mit den Toren zum 3:0 und 5:1 und macht damit Eigenwerbung für einen Verbleib.
Afimico Pululu: Note 4,5 Sieht lange wenig vom Spiel, dafür aber die gelbe Karte. Kurz nach Wiederanpfiff erzielt er dann aber unter gütiger Mithilfe von Winterthur-Keeper Spiegel das 4:1.
Kemal Ademi: Note 4,5 Ist zwar vorderster Mann und hat seine Fussspitze beim 1:0 im Spiel. Am Ende ist er aber der einzige Offensiv-Akteur in der Startelf, der kein Tor erzielt.
Yannick Marchand: - Ersetzt in der 69. van Wolfswinkel und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Dimitri Oberlin: - Ersetzt in der 69. Stocker und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Tician Tushi: - Ersetzt in der 69. Pululu und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Orges Bunjaku: - Ersetzt in der 74. Petretta und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Elis Isufi: - Ersetzt in der 74. Alderete und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Djordje Nikolic: Note 5 Wahnsinnig viel hat er nicht zu tun. Dennoch kann er sich in Halbzeit 1 ein paar Mal auszeichnen.

FC Basel