Nationalteam

Vladimir Petkovic soll die Schweiz an die WM 2022 führen

Vladimir Petkovic bleibt wohl für zwei weitere Jahre Schweizer Nationaltrainer

Vladimir Petkovic bleibt wohl für zwei weitere Jahre Schweizer Nationaltrainer

Die Würfel sind gefallen: Der SFV beantwortet am Dienstag die Trainerfrage des Nationalteams. Er wird bekannt geben, dass Vladimir Petkovic weitere zwei Jahre Nationalcoach bleibt.

Am Dienstagnachmittag lädt der Schweizerische Fussball-Verband zu einer Medienorientierung "betreffend Regelung der Trainerfrage des Schweizer A-Nationalteams" ein. Er wird dabei verkünden, was sich in den letzten drei Monaten abgezeichnet hat. Der Vertrag mit Vladimir Petkovic wurde offenbar um zwei Jahre, also bis und mit Ende der WM-Qualifikation 2022, verlängert. Schafft die Schweiz die Endrunden-Teilnahme in Katar bleibt Petkovic bis mindestens Ende 2022 Nationaltrainer.

In den letzten Wochen hatten die Direktbetroffenen betont, dass eine gemeinsame Zukunft angestrebt wird. Petkovic selbst hatte schon im Dezember gegenüber Medien bekräftigt, dass er sich eine weitere Zusammenarbeit wünscht. Nationalteamdirektor Pierluigi Tami hatte Anfang Jahr den gleichen Wunsch geäussert.

Aufgrund der sportlichen Resultate ist es richtig, dass der SFV nun offenbar mit dem erfolgreichsten Nationaltrainer seiner Geschichte in die Zukunft geht. Petkovic ist seit 2014 im Amt und hat seither jedes Turnier erreicht: die EM 2016, die WM 2018 und nun die EM 2020. Er weiss nicht nur die nackten Ergebnisse auf seiner Seite, sondern auch die Unterstützung von einflussreichen Spielern. Solches hat nun in der Trainerfrage wohl den Ausschlag gegeben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1