Sport - live und kompakt
Weltmeister Italien out, Japan weiter

Fussball-WM. Die nächsten Achtelfinal-Partien stehen fest. Holland trifft auf die Slowakei, Paraguay bekommt es mit Japan zu tun. Ausgeschieden sind Weltmeister Italien, Neuseeland, Dänemark und Kamerun, das schon nach zwei Spielen keine Chance mehr aufs Weiterkommen hatte.

Drucken

Gruppe E. Dänemark unterlag Japan 1:3. Zwei direkt verwandelte Freistösse brachten die Japaner in der ersten halben Stunde 2:0 in Führung. Torhüter Sörensen sah beim ersten Mal schlecht aus. Kurz nach dem Anschlusstreffer durch Tomasson (Foulpenalty) machte Okazaki in der Schlussphase alles klar. Dänemark hätte das Spiel gewinnen müssen, um in die Achtelfinals einzuziehen.

Holland besiegte Kamerun 2:1. Den Siegtreffer erzielte Klaas Jan Huntelaar in der 83. Minute. Holland kommt wie Argentinien mit dem Punktemaximum weiter, Kamerun verlor auch seine dritte Partie.

Gruppe F. Titelverteidiger Italien kann schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Die Italiener unterlagen der Slowakei 2:3. Dem Punktgewinn, der zum Vorstoss in die Achtelfinals gereicht hätte, war Italien nur einmal ganz nah, als in der 85. Minute der vermeintliche Ausgleich zum 2:2 wegen Abseits nicht gegeben wurde. Wenig später fiel das 3:1 für die Slowaken.

Im anderen Spiel sicherte sich Paraguay mit einem 0:0 gegen Neuseeland den Gruppensieg. Neuseeland ist mit drei Unentschieden ausgeschieden, klassiert sich aber vor Italien. Das zweite Achtelfinal-Ticket geht an die Slowaken.

Eren Derdiyok steht für das letzte WM-Gruppenspiel der Schweiz gegen Honduras zur Verfügung. Der Stürmer konnte am Donnerstag das volle Training absolvieren, nachdem er sich am Mittwoch am Oberschenkel verletzt hatte.

Tennis. Das Spiel der Rekorde in Wimbledon endete nach 11 Stunden und 5 Minuten mit dem Sieg von John Isner. Der Amerikaner setzte sich gegen den Franzosen Nicolas Mahut mit dem unglaublichen Resultat von 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3), 70:68 durch und stiess in die 2. Runde vor.

Fussball. Die Ära von Otto Rehhagel als Nationaltrainer ist nach dem vorzeitigen WM-Ausscheiden von Griechenland endgültig beendet. Der heute 71-jährige Deutsche hatte die Griechen 2004 sensationell zum Gewinn des EM-Titels geführt.

Motorrad. Tom Lüthi wurde im ersten freien Training zum GP von Holland in Assen nur 19. - unmittelbar hinter dem Oberaargauer Dominique Aegerter. In der Achtelliterklasse belegte Randy Krummenacher den 8. Rang.

Fussball. Jörg Berger, 1997 drei Monate lang Trainer des FC Basel, ist tot. Der Ostdeutsche erlag 65-jährig einem langen Krebsleiden. In der Bundesliga betreute Berger unter anderem Eintracht Frankfurt und Schalke.

Fussball. Kurz nach dem schmachvollen Vorrunden-Aus der französischen Nationalmannschaft muss Franck Ribéry unters Messer. Der Mittelfeldspieler des deutschen Meisters Bayern München wird am Freitag in München an der Leiste operiert.

Rad. Die Schweizer Gregory Rast und Steve Morabito werden nach ihren starken Leistungen an der Tour de Suisse auch an der Tour de France (3. bis 25. Juli) fahren. Rast überzeugte als wertvoller Helfer des Gesamtzweiten Lance Armstrong. Der Walliser BMC-Fahrer Morabito glänzte als Tour-de-Suisse-Gesamtvierter.

Aktuelle Nachrichten