YB - Basel 2:0

YB klarer Sieger nach Punkten im Spitzenkampf

Guillaume Hoarau jubelt mit seinen Mitspielern nach dem 2:0

Guillaume Hoarau jubelt mit seinen Mitspielern nach dem 2:0

YB gewinnt den Super-League-Spitzenkampf gegen den erstaunlich passiven FC Basel 2:0. Jean-Pierre Nsame und - wenige Sekunden nach seiner Einwechslung - Altmeister Guillaume Hoarau erzielen die Tore.

Im Spitzenduell zu Beginn der Rückrunde harzte es im Spiel beider Mannschaften. Dennoch zeigten die Berner viel mehr als die Basler, die sich auch in der zweiten Halbzeit zurückzogen und insgesamt nur zu zwei nennenswerten Chancen kamen. YB, nach vielen und langen Verletzungen erstmals seit langem wieder in einer Formation spielend, wie sie sich Trainer Gerardo Seoane wünscht, hatte weit mehr Spielanteile und erarbeitete sich auch die besseren Möglichkeiten. Nicolas Moumi Ngamaleu verpasste das 1:0 schon in der 3. Minute knapp, und auch bei einem Versuch von Roger Assalé fehlte nicht viel. So war die Führung nach 40 Minuten nach dem besten Angriff der ersten Hälfte mehr als verdient. Michel Aebischer, der beständigste und wohl beste Berner der bisherigen Saison, setzte mit einem langen Steilpass auf Aussenverteidiger Saidy Janko die Basler Defensive schachmatt. Jankos Hereingabe nutze Jean-Pierre Nsame aus kurzer Distanz für sein 16. Saisontor in der Meisterschaft.

Nostalgischen Werte hatte das 2:0. Guillaume Hoarau, Torschützenkönig der letzten Saison, war erst zwölf Sekunden auf dem Platz, als er in der 79. Minute eine Freistossflanke einköpfelte. Der sonst untadelige Goalie Jonas Omlin liess den Ball durch die Hände gleiten. Den Freistoss hatte just Miralem Sulejmani mit einem seiner gefürchteten, angeschnittenen Bälle getreten. Sulejmani, der mehr als ein Jahr kaum gespielt hatte, war seinerseits nur vier Minuten vor dem Tor auf den Platz gekommen.

Telegramm

Young Boys - Basel 2:0 (1:0)

31'120 Zuschauer (ausverkauft). - SR Schärer. - Tore: 40. Nsame (Janko) 1:0. 79. Hoarau (Sulejmani) 2:0.

Young Boys: Von Ballmoos; Janko, Zesiger, Lustenberger, Lotomba; Fassnacht, Martins, Aebischer, Moumi Ngamaleu (85. Bürgy); Assalé (76. Sulejmani), Nsame (79. Hoarau).

Basel: Omlin; Widmer, Bergström, Alderete, Petretta; Zuffi, Frei; Zhegrova, Pululu (70. Campo), Bua (76. Von Moos); Ademi.

Bemerkungen: Young Boys ohne Sierro, Camara, Sörensen (beide verletzt), Lauper und Gaudino (beide rekonvaleszent). Basel ohne Cabral, Cömert, Xhaka, Stocker (alle gesperrt), Okafor, Van Wolfswinkel, Ramires und Kuzmanovic (alle verletzt). 90. Gelb-rote Karte gegen Alderete (Ballwegschlagen). Verwarnungen: 13. Ademi (Foul), 38. Aebischer (Foul), 58. Petretta (Foul), 78. Bergström (Hands), 87. Alderete (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1