Leichtathletik

Ehammer und Kälin auf Titelkurs

Simon Ehammer präsentiert sich auch in Langenthal in guter Form

Simon Ehammer präsentiert sich auch in Langenthal in guter Form

Simon Ehammer und Annik Kälin besitzen nach dem ersten Tag der Schweizer Mehrkampf-Meisterschaften in Langenthal nach starken Leistungen gute Chancen, ihre Titel erfolgreich zu verteidigen.

Ehammer startete mit einem Paukenschlag in den Wettkampf. Über 100 m verbesserte der 20-jährige Appenzeller die persönliche Bestleistung um zwei Zehntel auf 10,50 Sekunden, wobei er von einem Rückenwind von 1,2 m/s profitierte. In der Folge gelangen ihm auch im Kugelstossen (13,75) und über 400 (47,27) Bestmarken. Nach fünf Disziplinen totalisiert Ehammer 4458 Punkte, das sind 84 Punkte mehr, als er vor drei Wochen bei seinem Rekord in Amriswil erzielt hat, wo er erstmals die 8000-Punkte-Marke (8029) übertraf.

Auch Kälin befindet sich auf bestem Weg, zumindest eine persönliche Bestleistung aufzustellen. Die 20-jährige Bündnerin sammelte in den ersten vier Disziplinen 3674 Punkte, wobei sie im Hochsprung (1,81) und über 200 m (24,46) so gut wie noch nie war. Bei ihrer ebenfalls in Amriswil realisierten Bestmarke von 6170 Punkten hatte Kälin nach dem ersten Tag 3598 Punkte auf dem Konto. Zum Vergleich: Géraldine Ruckstuhl totalisierte bei ihrem Schweizer Rekord nach vier Disziplinen 3688 Punkte - auf einen Start in Langenthal verzichtete sie sicherheitshalber wegen Schmerzen nach einer Fussverletzung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1