Leichtathletik

Rang 2 für Abraham am GP Bern

Tadesse Abraham, vorne rechts, lief am GP Bern einmal mehr aufs Podest

Tadesse Abraham, vorne rechts, lief am GP Bern einmal mehr aufs Podest

Gut einen Monat nach seiner zweitbesten Zeit in einem Marathon beendet Tadesse Abraham (LC Uster) den Grand Prix in Bern als Zweiter zum siebenten Mal auf dem Podest.

Den vierten Sieg nach 2005, 2014 und 2015 im Rennen über 10 Meilen verpasste der 36-Jährige allerdings deutlich. Der Kenianer Geoffrey Kamworor lief in einer eigenen Klasse und verbesserte den Streckenrekord des Eritreers Zersenay Tadesse aus dem Jahr 2004 trotz starken Windböen um 67 Sekunden auf 44:57 Minuten.

Abraham entschied mit 49:06 Minuten den Kampf um Platz 2 gegen Simon Tesfay aus Eritrea um 24 Sekunden für sich. Der EM-Zweite von 2018 im Marathon klassierte sich zum vierten Mal an diesem Anlass im 2. Rang.

Bei den Frauen schafften es mit Nicole Egger (LV Langenthal), der Schweizer Meisterin über 10 km, und Andrea Meier (LC Uster) zwei Schweizerinnen aufs Podest. Egger verlor 16 Sekunden auf die äthiopische Siegerin Meseret Gezahegn Merine.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1