So vergab der internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) die 400 m Hürden der Frauen mit Lea Sprunger sowohl nach Lausanne als auch nach Zürich. Die Paradedisziplin der Europameisterin steht ebenfalls zum Diamond-League-Auftakt am 3. Mai in Doha, sowie in Rom, Oslo, Monaco und London im Programm.

Die Diamond League 2019 umfasst erneut 32 Disziplinen. Die ersten 12 Meetings (u.a. Athletissima) dienen der Qualifikation, Zürich und Brüssel erküren zum Abschluss in den Finals die Sieger. Die Serie ist mit 8 Millionen Dollar Preisgeld dotiert.

Der eigentliche Saisonhöhepunkt der Leichtathleten folgt dann Anfang Oktober mit den Weltmeisterschaften in Doha.

Diamond League 2019. Weltklasse Zürich (29. August 2019). Die Finals: 100 m Männer, 200 m Frauen, 400 m Frauen, 800 m Männer, 1500 m Frauen, 5000 m Männer, 3000 m Steeple Frauen, 400 m Hürden Männer, 400 m Hürden Frauen, Hoch Männer, Stab Männer, Weit Männer, Drei Frauen, Kugel Frauen, Speer Männer, Speer Frauen.