Schwingen

Das 73. Zürcher Kantonale Nachwuchs-Schwingfest steht vor der Tür

Symbolbild. Ob die Jungschwinger auch irgendwann an einem grossen Schwingfest dabei sein werden?

Symbolbild. Ob die Jungschwinger auch irgendwann an einem grossen Schwingfest dabei sein werden?

Am kommenden Samstag, 11. Juli 2015, steigen in Dägerlen die Nachwuchsschwinger aus den Kantonen Glarus, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und Zürich sowie dem Gastklub Aegerital ins Sägemehl.

Dabei hat der Nachwuchs des Zürcher Kantonal-Schwingerverbandes die Gelegenheit, sich mit gleichaltrigen Schwingern aus der Nordostschweiz zu messen. Den einheimischen Jungschwingern stehen starke auswärtige Konkurrenten gegenüber. Insbesondere sind mit Jeremy Vollenweider und Reto Schlegel zwei Schwinger am Start, die dieses Jahr bereits bei den Aktivschwingern mit einem Kranzgewinn erfolgreich waren.

Das Limmattal wird vertreten sein

Vom Schwingklub Glatt- und Limmattal werden ebenfalls einige Teilnehmer ins Sägemehl steigen. Die Organisatoren des Schwingklubs Winterthur und der Männerriege Dägerlen erwarten rund 350 Schwinger. Die 8- bis 18-Jährigen werden in fünf Alterskategorien um die begehrten Zweige kämpfen.

Die Wettkämpfe beginnen um 08.15 Uhr und etwa um 16.30 Uhr werden die besten Schwinger zu den Schlussgängen antreten. Ein spezieller Programmpunkt erwartet die Besucher um 15.00 Uhr mit einer Autogrammstunde mit den Spitzenschwingern Daniel Bösch, Stefan Burkhalter und Martin Grab.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1