"Ich stehe im Augenblick in Verhandlungen mit den Verantwortlichen am Nürburgring", sagte der 81-Jährige in einem Interview der "Rhein-Zeitung" (Samstagsausgabe). Erklärtes Ziel sei es, "das Rennen 2013 am Ring durchzuführen". Zum Stand der laufenden Verhandlungen wollte sich Ecclestone nicht äussern. Er hatte aber immer wieder betont, Deutschland im Rennkalender behalten zu wollen. Notfalls soll 2013 wie in diesem Jahr auf dem Hockenheimring gefahren werden. Die beiden Rennstrecken wechseln sich jährlich mit der Austragung ab.