Neymars Penalty rettet PSG und Trainer Tuchel

Paris Saint-Germain gewinnt in der Champions League eine umkämpfte Partie gegen RB Leipzig mit 1:0. Es ist ein wichtiger Sieg.

David Umiker
Drucken
Teilen
PSG-Star Neymar feiert seinen matchentscheidenden Penalty-Treffer.

PSG-Star Neymar feiert seinen matchentscheidenden Penalty-Treffer.

Bild: Yoan Valat/EPA (Paris, 24.November 2020)

Seit die katarischen Klubbesitzer Paris Saint-Germain im Jahr 2011 übernommen haben, verfolgt PSG ein primäres Ziel: den Gewinn der Champions League. In der vergangenen Spielzeit war PSG so nah am Henkelpott wie noch nie, musste sich aber im Final den Bayern geschlagen geben. Neue Spielzeit, neue Chance. Doch nach drei Spielen resultierten lediglich drei Punkte und das erste Ausscheiden in der Gruppenphase seit der Klubübernahme drohte.

Der 1:0 Sieg gegen RB Leipzig war für PSG deshalb enorm wichtig. Ansonsten hätte es nicht nur für den Klub, sondern auch für Trainer Thomas Tuchel düster ausgesehen. Von einem Finalspiel hatte er vor der Partie gesprochen. Es war auch sein persönliches Finale. Denn bei einer Niederlage wäre Tuchel wohl nicht länger PSG-Trainer geblieben.

Neymar erstmals seit einem Monat wieder von Beginn

Die entscheidende Szene ereignete sich in der zehnten Spielminute. Angel Di Maria wird von Marcel Sabitzer im Strafraum gefoult. Penalty. Im Hinspiel parierte Leipzig-Torhüter Peter Gulacsi gegen Di Maria, weshalb gestern der wiedergenesene Neymar anlief. Er trotzte dem Druck und verwandelte unten rechts. Neymar fehlte zuletzt auf Grund einer Oberschenkelverletzung und stand gestern zum ersten Mal seit knapp einem Monat wieder in der Startelf. Und mit ihm der gefürchtete Offensiv-Dreizack: Neymar, Mbappé und Di Maria.

Offensiv gefährlich waren sie jedoch nur selten. Dies war vor allem das Verdienst der Leipziger, die eine engagierte Leistung zeigten und die Pariser immer wieder unter Druck setzten. Emil Forsberg hatte in einer hart umkämpften Partie nach der Pause die grösste Ausgleichsmöglichkeit. Jedoch volleyierte er den Ball knapp neben das Tor.

PSG überholt mit dem Sieg in der Tabelle die Leipziger. Beide Teams haben zwar gleich viele Punkte und konnten je einmal gegeneinander gewinnen. Da die Pariser aber mehr Auswärtstore erzielt haben, liegen sie bei Punktgleichheit vor Leipzig. PSG konnte sich vorerst vor einem frühzeitigen Aus retten.

Aktuelle Nachrichten