Tour de France

Rund 3000 negative Motoren-Kontrollen der Velos

An der Tour de France wurde in keiner Kontrolle verstecktes Motor-Doping festgestellt

An der Tour de France wurde in keiner Kontrolle verstecktes Motor-Doping festgestellt

Der Radsport-Weltverband UCI führte an der Tour de France umfassende Kontrollen durch, um versteckte Motoren in den Velos aufzuspüren. Es gibt keinen einzigen «positiven» Fall.

Gegen 3000 Rennräder wurden per Magnet-Scan-Technologie oder mit Röntgen-Strahlen geprüft. Die Velos des Etappensiegers und des Maillot-jaune-Trägers gehörten immer dazu. Zusätzlich setzten die Kontrolleure während der Etappen Kameras zur Wärmemessung ein. Alle Tests fielen negativ aus - also kein "Velo-Doping".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1