Ski alpin

Corinne Suter fährt der Konkurrenz im Training davon

Corinne Suter fährt in Garmisch Trainings-Bestzeit - wie schon zuletzt in Cortina

Corinne Suter fährt in Garmisch Trainings-Bestzeit - wie schon zuletzt in Cortina

Corinne Suter realisiert im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Garmisch-Partenkirchen eine überlegene Bestzeit.

Einzig die Schwedin Lisa Hörnblad, die mit Nummer 38 Zweite wurde, konnte den Rückstand auf die Innerschweizerin unter einer Sekunde halten. Bereits in der Woche zuvor in Cortina hatte Corinne Suter mit einer Bestzeit im Training geglänzt. Danach im Rennen resultierte Platz 4, womit sie ihre persönliche Bestmarke im Weltcup egalisierte.

Auf Platz 6 folgte mit Lara Gut-Behrami bereits die nächste Schweizerin. Die Tessinerin verlor 1,41 Sekunden auf die Bestzeit von Suter. Gut hielt sich auch die Bündnerin Jasmine Flury, die sich unmittelbar hinter der Liechtensteinerin Tina Weirather als Achte des Trainings einreihte. Michelle Gisin, zuletzt in Cortina als Siebente beste Schweizerin, wurde Dreizehnte.

Die beiden Österreicherinnen Nicole Schmidhofer und Ramona Siebenhofer, die in Lake Louise respektive Cortina je zweimal siegreich waren, landeten in den Positionen 9 und 10. Die angeschlagene Lindsey Vonn, die sich mit einem verletzten Nerv im Wadenbein herumschlägt, verzichtete wie angekündigt auf das erste Training. Später liess sie ausrichten, dass sie das ganze Wochenende auslassen wird. Die Amerikanerin hat in Garmisch die letzten vier Abfahrten allesamt gewonnen.

Erstmals wieder am Start war dafür Sofia Goggia, die letzten Winter den Gesamtsieg im Abfahrts-Weltcup errang. Die Italienerin pausierte wegen einem Knöchelbruch im rechten Fuss, den sie sich im Oktober zugezogen hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1