Snowboard

Simon Schoch auf dem Podest

Simon Schoch fährt in Moskau auf Rang 3.

Simon Schoch fährt in Moskau auf Rang 3.

Simon Schoch schafft beim letzten Snowboard-Parallelslalom des Weltcup-Winters in Moskau als Dritter zum zweiten Mal in dieser Saison die Fahrt auf das Podest.

Mehr Aufmerksamkeit als mit seinem 24. Weltcup-Podestplatz erregte der Zürcher mit dem Erfolg in den Viertelfinals, in denen er den bisherigen Saison-Dominator Benjamin Karl bezwang. Der Österreicher hatte zuletzt fünf Weltcups in Serie für sich entschieden. Bei den Frauen musste sich die Schweizer Teamleaderin Fränzi Mägert-Kohli im Halbfinal der überraschend starken Tomoka Takeuchi und um Rang 3 der Österreicherin Marion Kreiner geschlagen geben. Die am Schluss zweitplatzierte Japanerin Takeuchi, die seit Jahren mit dem Schweizer Alpinteam trainiert, kam in dieser Saison zuvor nie über den 8. Platz hinaus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1