Ski alpin

Zwei Schweizer Europacup-Siege in St. Moritz

Marco Odermatt war am Wochenende schon im Weltcup erfolgreich unterwegs

Marco Odermatt war am Wochenende schon im Weltcup erfolgreich unterwegs

Das Schweizer Männer-Team gewinnt in St. Moritz gleich beide am Mittwoch durchgeführten Super-Gs gewonnen. Im zweiten Rennen gibt es einen Schweizer Dreifach-Erfolg.

Der sechsmalige Junioren-Weltmeister Odermatt war der erfolgreichste Fahrer im Engadin. Der 21-jährige Nidwaldner gewann den ersten Super-G und belegte beim zweiten mit drei Hundertstel Rückstand den 2. Platz hinter dem Bündner Rogentin. Das Schweizer Podest komplettierte Gino Caviezel. Auch Ralph Weber und der 21-jährige Marco Kohler überzeugten mit Top-10-Plätzen in beiden Rennen.

Odermatt setzte sich im ersten Rennen vor den beiden Österreichern Raphael Haaser und Maximilian Lahnsteiner durch und feierte damit seinen zweiten Sieg auf Europacup-Stufe. Er hatte im Januar schon einen Riesenslalom im italienischen Folgaria-Lavarone für sich entschieden.

Genauso wie der 24-jährige Rogentin wird Odermatt nun zum Schweizer Speed-Team stossen, das am Freitag (Super-G) und am Samstag (Abfahrt) beim Weltcup im Einsatz steht. Dass er auch auf höchster Stufe mit den Besten mithalten kann, bewies er zuletzt am Samstag, als er beim Riesenslalom von Val d'Isère Siebter wurde.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1