Handball-Nationalteam

Start in die EM-Saison: Zwei Länderspiele der Schweizer-Handball-Nati in Aarau

Zum Auftakt der EM-Saison trifft die Schweizer-Handball-Nati zweimal auf Tschechien.

Die Schweizer Nationalmannschaft startet mit zwei Testspielen gegen Tschechien am 25. und 26. Oktober in der Aarauer Schachenhalle in die EM-Saison. Im grossen Rahmenprogramm werden unter anderem sechs Nachwuchs-Länderspiele ausgetragen.

Die SHV-Auswahl von Trainer Michael Suter verbringt den Herbst-Lehrgang (21. bis 26. Oktober) in der Heimat; mit zwei Länderspielen gegen den EM-Sechsten Tschechien als Höhepunkte. Die Events in der Schachenhalle bilden den Startschuss für den Weg an die EHF EURO im Januar in Schweden.

Im Vorprogramm der beiden A-Länderspiele stehen die Schweizer Nachwuchs-Nationalmannschaften im Einsatz. Die U16- und die U18-Junioren treffen auf Österreich, die U20-Junioren spielen gegen Tschechien. Der Eintritt zu den Nachwuchs-Länderspielen ist frei.

Via Yellow Cup an die EHF EURO

Die Schweizer Nationalmannschaft spielt im Januar erstmals seit 14 Jahren an einer EM-Endrunde. In ihrer Vorrundengruppe im schwedischen Göteborg trifft die Schweiz auf Schweden (10. Januar), Polen (12. Januar) und Slowenien (14. Januar).

Als unmittelbare Vorbereitung auf die EHF EURO bestreitet die SHV-Auswahl vom 3. bis 5. Januar den Yellow Cup in Winterthur. Die Schweizer Nationalmannschaft spielt am Traditionsturnier gegen die Niederlande, die Ukraine und Tunesien.

Meistgesehen

Artboard 1