Nach einem Freilos brauchte er 2:50 Stunden, um den Argentinier Leonardo Mayer, die Nummer 63 der Weltrangliste, 6:7 (7:9), 6:4, 6:2 niederzuringen. Erst im dritten Satz fand der Sandkönig besser ins Spiel und agierte druckvoller.

Erstmals seit 2004 wartet Nadal Ende April und nach dem Einstieg in die Saison noch immer auf den ersten Turniersieg des Jahres. Letzte Woche verlor die Weltnummer 2 in Monte Carlo überraschend im Halbfinal gegen den Italiener Fabio Fognini.