Beach Soccer

350 Tonnen Sand sorgen in Birr bald für Strandgefühle

Ideale Lage: Hier, in der Nähe der Schulanlage Nidermatt in Birr, soll eine Beach-Soccer-Anlage erstellt werden. (lp)

Für das Gefühl von Strand sorgen 350 Tonnen Sand

Ideale Lage: Hier, in der Nähe der Schulanlage Nidermatt in Birr, soll eine Beach-Soccer-Anlage erstellt werden. (lp)

Auf der Suche nach einem Standort für einen Beach-Soccer-Platz sind die Havana Shots – die Beach-Soccer-Schweizer-Meister 2009 – in Birr fündig geworden. Die Gemeinde stellt pachtweise ein Grundstück zur Verfügung.

Louis Probst

Noch liegt ein Restchen Schnee auf der Wiese zwischen dem neuen Fussballplatz und der Schulanlage Nidermatt in Birr. Es braucht daher schon eine gewisse Portion Fantasie, um sich vorzustellen, dass hier Beach-Soccer gespielt werden soll. Immerhin eine Sportart, die man gemeinhin mit Sonne, Sand und Strand in Verbindung bringt. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt. Die Bauprofile für die Beleuchtungsmasten und das Materialhäuschen für den geplanten Beach-Soccer-Platz stehen jedenfalls. Und auf der Gemeindekanzlei Birr liegt das Baugesuch auf.

«Für uns ist das natürlich eine Supersache», sagt Michael Furlan, der Präsident der Havana Shots, die ihren Sitz in Hägglingen haben. «Bis jetzt trainieren wir abwechslungsweise in Basel und in Zürich. Es gibt zurzeit nur drei feste Beach-Soccer-Plätze in der Schweiz. Uns ist es aber sehr wichtig, diese Sportart weiterzuentwickeln und populärer zu machen. Vor allem auch bei der Jugend. Wir haben ja stets Anfragen von 10- bis 15-jährigen Jugendlichen. Mit dem Platz in Birr erhalten wir die Möglichkeit, in der Juniorenförderung etwas zu bewegen. Für uns wäre es sensationell, wenn es mit dem Platz in Birr klappen würde.»

Gemeinde zeigt Entgegenkommen

Die Chancen scheinen intakt. Bei den Gemeindebehörden von Birr sind die Havana Shots jedenfalls auf grosses Entgegenkommen gestossen. «Der Klub hatte den Gemeinderat angefragt, ob eine Möglichkeit für die Erstellung eines Spielfeldes bestehen würde», sagt Gemeindeschreiber Martin Maumary. «Die Gemeinde besitzt neben dem neuen Fussballplatz Land, das in der Zone für öffentliche Bauten liegt, das aber zur- zeit nicht genutzt wird. Der Gemeinderat hat sich daher entschlossen, Land für einen Beach-Soccer-Platz zur Verfügung zu stellen.»

Martin Maumary räumt ein, dass bei der Erstellung des Fussballplatzes vonseiten des Turnvereins Wünsche nach einer 400-Meter-Laufbahn lautgeworden waren. Abklärungen hätten aber ergeben, dass in der weiteren Region mehrere 400-Meter-Bahnen zur Verfügung stehen. «Der Gemeinderat setzt sich natürlich dafür ein, dass den Vereinen aus dem Dorf Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung stehen», betont Martin Maumary. «Er hat sich aber entschlossen, den Beach-Soccer-Klub zu unterstützen. Selbstverständlich wird die Benützung des Grundstückes abgegolten. Basis wird ein Pachtvertrag sein. Der Pachtzins soll aber so angesetzt werden, dass er für den Verein tragbar ist. Der Gemeinderat hat sich zudem ausbedungen, dass der Platz auch durch Vereine aus dem Dorf und durch die Schule Birr genutzt werden kann.»

Bevor die Modalitäten der Pacht vertraglich geregelt werden, muss die Baubewilligung vorliegen. Wie Martin Maumary sagt, liegt der Entscheid über die Verpachtung des Grundstückes in der Kompetenz des Gemeinderates. Ein Beschluss der Gemeindeversammlung ist nicht erforderlich. Die Finanzierung der Erstellungskosten des Platzes ist Sache der Havana Shots. Die Baukosten werden sich im Bereich zwischen 45000 und 60 000 Franken bewegen.

350 Tonnen Quarzsand

Das Projekt sieht im Wesentlichen die Anlage eines Spielfeldes in den Abmessungen von 38 auf 28 Meter vor. Für die Entwässerung des Feldes sind drei Drainageleitungen vorgesehen. Das Spielfeld – für das rund 350 Tonnen Quarzsand benötigt werden – wird durch einen Maschendrahtzaun eingefriedet. Abgesehen von zwei Masten für die Beleuchtung und einem kleinen Materialhäuschen werden keine Hochbauten erstellt. Garderoben und Duschen stehen in der nahe gelegenen Sporthalle zur Verfügung.

Meistgesehen

Artboard 1