Golf

Das Turnier, dem alles ein bisschen leichter fällt

Tiger Woods, der Publikumsmagnet

Tiger Woods, der Publikumsmagnet

Das Golfturnier in Pacific Palisades ist mit 9,3 Millionen Dollar hoch dotiert, aber es ist ein Turnier ohne besonderen Status. Dennoch finden sich dort in dieser Woche die Besten der Besten ein.

Ähnlich hoch dotierte Turniere der US PGA Tour müssen Jahr für Jahr darum kämpfen, ein anständiges Teilnehmerfeld zusammenzubekommen. Dem Turnier am Küstenort westlich von Los Angeles scheint dagegen alles in den Schoss zu fallen.

Letzten Montag löste der vierfache Majorturnier-Sieger Rory McIlroy einen anderen vierfachen Majorturnier-Sieger, Brooks Koepka, um wenige Prozentpunkte an der Spitze der Weltrangliste ab. Beide werden ab Donnerstag ihren Kampf um die Vorherrschaft im Riviera Country Club von Pacific Palisades fortsetzen.

Dennoch werden McIlroy und Koepka nicht so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wie Tiger Woods. Der Superstar schlechthin macht in dieser Woche eine seiner relativ seltenen Aufwartungen auf dem amerikanischen Circuit ausserhalb der grossen Turniere.

Weitere herausragende Golfer wie Dustin Johnson, Jordan Spieth, Jon Rahm, Matthew Fitzpatrick, Justin Rose und der wiedererstarkte Phil Mickelson bescheren dem Turnier ein Feld, das sich kaum von der Teilnehmerliste eines Turniers auf Grand-Slam-Stufe unterscheidet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1