U21-EM

Deutschland holt sich auch die dritte Juniorenkrone

Deutschlands Mezut Özil, einer der Torschützen

Deutschlands Mezut Özil, einer der Torschützen

Deutschlands U21-Nationalteam sicherte sich bei der EM in Schweden erstmals den Titel. Das Team von Trainer Horst Hrubesch besiegte bei der ersten Finalteilnahme auf der ältesten Juniorenstufe seit 27 Jahren England mit 4:0.

Die Deutschen feierten neben ihrem ersten Titel eine weitere Premiere: Nach dem Gewinn der EM-Titel bei der U17- und U19-Auswahl ist der DFB als erster Verband im Besitz aller drei Kontinental-Titel im Junioren-Bereich. Hrubesch, der selbst 1980 als Spieler Europameister wurde, beendete sein Engagement als U21-Nationaltrainer mit einem weiteren Titel. Er gibt die Mannschaft an Rainer Adrion ab.

In Malmö waren die Deutschen das bessere Team. Der Leverkusener Gonzalo Castro erzielte in der 23. Minute den Führungstreffer. Beim 2:0 (48.) profitierte Mesut Özil von einem groben Schnitzer des englischen Ersatz-Torhüters Scott Loach. Ein Freistoss des Bremers aus fast 30 Metern hätte eine einfache Beute von Loach sein müssen, doch dieser liess ihn ins Tor trudeln. Den Schlusspunkt setzte Sandro Wagner (Duisburg) mit einem Doppelschlag (79./84.) zum 4:0. Die Engländer, bei denen neben Stammgoalie Joe Hart auch die beiden Stürmer Gabriel Agbonlahor und Frazier Campbell gesperrt waren, enttäuschten in ihrem ersten U21-Final seit 1984.

Kurztelegramm: England - Deutschland 0:4 (0:1)

Malmö. -- 18 000 Zuschauer. -- SR Kuipers (Ho). -- Tore: 23. Castro 0:1. 48. Özil 0:2. 79. Wagner 0:3. 84. Wagner 0:4.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1