Rad-WM

Fabian Cancellara ging das Benzin aus

Thor Hushovd reisst die Arme hoch

Thor Hushovd reisst die Arme hoch

Für Fabian Cancellara war die Strassen-WM in Geelong (Au) 20 km zu lang. Dem Zeitfahren-Weltmeister blieb nur Rang 50. Gold gewann der Norweger Thor Hushovd. Er setzte sich im Sprint gegen die Favoriten durch.

Cancellara hatte im 262,7 km langen Rennen auf die Taktik das Abwartens gesetzt und schien damit Recht zu bekommen. Die beiden giftigen Steigungen pro 16-km-Runde erwiesen sich für den Berner aber als verhängnisvoll. Cancellara musste die Hauptgruppe Ende der zweitletzten Runde ziehen lassen. "Mir ist das Benzin ausgegangen. Ich kam wegen Beinkrämpfen nicht mehr mit", bekannte Cancellara. Neben dem Olympiasieger erreichten nur noch Martin Elmiger (55.) und Steve Morabito (59.) ins Ziel.

Italiener und Belgier geschlagen

Die Italiener mit ihrem Favoriten Filippo Pozzato wie auch die Belgier mit Philippe Gilbert gingen leer aus. Aus einer Gruppe von 28 Fahrern spurtete der Norweger Thor Hushovd zum ersten WM-Titel eines skandinavischen Profis in der Geschichte des seit 1927 ausgetragenen Titelkampfes. Hushovd, letztes Jahr Gewinner des grünen Trikots in der Tour de France, hatte mit einem Etappensieg in der Vuelta bewiesen, dass er sich vom Sprinter zum Puncher gewandelt hat. Silber ging an Matti Breschel, der seit vier Jahren ein Teamkollege von Cancellara war. Allan Davis (Au) spurtete zur Bronzemedaille.

Auch der drittklassierte Australier war ein Beispiel dafür, dass es sich auszahlte, seine Kraft bis ganz am Schluss aufzusparen. In der letzten Runde hatte Gilbert in den zwei Steigungen attackiert und einen Vorsprung von 30 Sekunden herausgefahren. Doch 3 km vor dem Ziel wurde er vom Feld abgefangen.

Geelong (Au). Strassen-WM. Elite (262,7 km): 1. Thor Hushovd (No) 6:21:49 (40,417 km/h). 2. Matti Breschel (Dä). 3. Allan Davis (Au). 4. Filippo Pozzato (It). 5. Greg van Avermaet (Be). 6. Oscar Freire (Sp). 7. Alexander Kolobnjew (Russ). 8. Assan Basajew (Kas). 9. Yukyia Arashiro (Jap). 10. Romain Feillu (Fr). -- Ferner: 16. Fränk Schleck (Lux). 17. Cadel Evans (Au). 18. Philippe Gilbert (Be), alle gleiche Zeit. 40. Vincenzo Nibali (It) 7:10. 50. Fabian Cancellara (Sz) gleiche Zeit. 55. Martin Elmiger (Sz) 13:53. 59. Steve Morabito (Sz), gleiche Zeit. -- 99 klassiert. Aufgegeben u.a. Michael Albasini, Gregory Rast, Danilo Wyss, Martin Kohler (alle Sz), Mark Cavendish (Gb), Samuel Sanchez (Sp).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1