Unihockey

GC und Red Ants gewinnen den Cup

Die Unihockeyaner der Grasshoppers bejubeln den ersten Cupsieg.

Die Unihockeyaner der Grasshoppers bejubeln den ersten Cupsieg.

Die Cupsiege im Unihockey gehen an die Grasshoppers bei den Männern und Red Ants Winterthur bei den Frauen.

GC sicherte sich in Bern den ersten Erfolg gegen Wiler-Ersigen (6:3) nach zehn Niederlagen in Folge dank eines 5:2 im letzten Drittel. Zwar waren die im Cup erstmals siegreichen Stadtzürcher in der 43. Minute durch das 1:2 von Christoph Hofbauer zum einzigen Mal in dieser Partie in Rückstand geraten, doch André Hostettler (49.), der zu Beginn des Jahres von Rychenberg Winterthur zu GC gestossene Jonas Thomsson (51.) und der zweifache Torschütze Linard Parli (53.) wendeten die Partie mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten. Wiler-Ersigen kassierte bei der siebten Finalteilnahme die sechste Niederlage.

Bei den Frauen verlief das Spiel wie erwartet einseitig. Die Red Ants waren dem B-Ligisten Zugerland in allen Belangen überlegen. Bereits nach 9 Minuten führte der Favorit 3:0. Und nachdem die frenetisch angefeuerten Innerschweizerinnen durch Claudia Bachmann auf 1:3 (10.) verkürzt hatten, stellte Silvana Nötzli nur 14 Sekunden später den Dreitore-Vorsprung wieder her. Den siebten Cupsieg im siebten Endspiel realisierten die Red Ants letztlich mit einem 13:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1