Handball

Heimniederlage für GC Amicitia

Mait Patrail erfolgreichster Werfer für Schaffhausen

Mait Patrail erfolgreichster Werfer für Schaffhausen

Der Titelhalter GC Amicitia Zürich erlitt gegen Kriens-Luzern in der 18. NLA-Runde eine empfindliche 20:28-Heimniederlage.

Die Zürcher wurden damit von den zuvor punktgleichen Innerschweizern vom 3. Tabellenrang verdrängt.

Der Leader Kadetten Schaffhausen liegt durch den 38:28-Erfolg vor heimischem Publikum gegen Wacker Thun weiterhin sechs Zähler vor dem BSV Bern Muri, der beim Tabellenletzten Yellow Winterthur mit 35:25 die Pflicht souverän erfüllte. Der RTV Basel schaffte mit dem 32:26 bei Endingen auf Kosten von Pfadi Winterthur dank des besseren Torverhältnisses den Sprung über den Finalrunden-Strich. Die Ränge 4 (GC Amicitia) und 7 (Pfadi) sind nur durch zwei Punkte getrennt; die Qualifikation dauert noch vier Runden.

Resultate: Yellow Winterthur - BSV Bern Muri 25:35 (12:20). GC Amicitia Zürich - Kriens-Luzern 20:28 (11:14). Suhr Aarau - Fortitudo Gossau 28:23 (8:11). Kadetten Schaffhausen - Wacker Thun 38:28 (18:11). Endingen - RTV Basel 26:32 (14:17).

Rangliste (je 18 Spiele): 1. Kadetten Schaffhausen 33. 2. BSV Bern Muri 27. 3. Kriens-Luzern 26. 4. GC Amicitia Zürich 24 (542:474). 5. St. Otmar St. Gallen 24 (557:519). 6. RTV Basel 22 (575:513). 7. Pfadi Winterthur 22 (519:459). 8. Wacker Thun 17. 9. Suhr Aarau 8. 10. Endingen 7. 11. Fortitudo Gossau 4. 12. Yellow Winterthur 2.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1