Die Kadetten sorgten rasch für klare Verhältnisse, nach 15 Minuten führten sie 8:2. Zur Pause stand es 15:8. Überragender Spieler der Schaffhauser war mit zwölf Toren der ungarische Regisseur Gabor Csaszar.

Bei den Frauen setzte sich mit Brühl St. Gallen ebenfalls das Meisterteam durch. Die Ostschweizerinnen bezwangen Spono Nottwil 29:28 und revanchierten sich für die Niederlage vor einem Jahr.