Verstappen, der schon siebenmal in der Frontreihe, aber noch nie auf dem besten Startplatz gestanden hatte, behielt im Qualifying gegen das Duo von Mercedes, Valtteri Bottas und Lewis Hamilton, die Oberhand. Vorab im Kampf mit dem Finnen war es eine hauchdünne Entscheidung. Verstappen, der sich als 100. Fahrer in der Formel 1 den besten Startplatz gesichert hat, war lediglich 18 Tausendstel schneller als Bottas.

Wie in der Equipe von Mercedes entschied auch bei Ferrari die eigentliche Nummer 2 das Duell für sich. Charles Leclerc, der aus Position 4 starten wird, schlug Sebastian Vettel um drei Hundertstel.

Einen besseren Ort für seine Premiere hätte sich Verstappen nicht aussuchen können, denn in Mogyorod kommt der Pole-Position mehr Bedeutung zu als auf den meisten anderen Strecken. Auf dem Hungaroring, der oft auch mit dem Stadtkurs in Monte Carlo verglichen wird, ist das Überholen eine schwierige Angelegenheit.

Das interne Duell der Fahrer von Alfa Romeo entschied Kimi Räikkönen klar für sich. Der Finne wird am Sonntag auf Startplatz 10 stehen. Antonio Giovinazzi schied im zweiten Teil des Qualifyings aus und klassierte sich als Vierzehnter, in der Startaufstellung bleibt indessen nur Position 17. Der Italiener wurde wegen Behinderung des Kanadiers Lance Stroll im Racing Point um drei Plätze nach hinten versetzt.

Mogyorod. Grand Prix von Ungarn. Startaufstellung: 1 Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 1:14,572 (211,494 km/h). 2 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,018 zurück. 3 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,197. 4 Charles Leclerc (MON), Ferrari, 0,471. 5 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,499. 6 Pierre Gasly (FRA), Red Bull-Honda, 0,878. 7 Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 1,228. 8 Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 1,280. 9 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,441. 10 Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 1,469.- Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Nico Hülkenberg (GER), Renault. 12 Alexander Albon (THA), Toro Rosso-Honda. 13 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda. 14 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 15 George Russell (GBR), Williams-Mercedes. 16 Sergio Perez (MEX), Racing Point-Mercedes. 17* Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari. 18 Daniel Ricciardo (AUS), Renault. 19 Lance Stroll (CAN), Racing Point-Mercedes. 20 Robert Kubica (POL), Williams-Mercedes. - * Rückversetzung um 3 Plätze (Behinderung Stroll). - 20 Fahrer im Qualifying.