Basketball

Miami erzwingt sechstes Spiel gegen Los Angeles

Die beiden überragenden Akteure der Partie: Jimmy Butler (rechts) und LeBron James, der sich den Ball schnappt.

Die beiden überragenden Akteure der Partie: Jimmy Butler (rechts) und LeBron James, der sich den Ball schnappt.

Miami Heat erzwingt im NBA-Playoff-Final ein sechstes Spiel. Das Team aus Florida gewinnt gegen die Los Angeles Lakers die fünfte Partie 111:108 und verkürzt in der Best-of-7-Serie auf 2:3 Siege.

Die Heat lagen in der am Ende umkämpften Begegnung lange Zeit deutlich in Führung, liessen die Lakers aber zurück in die Partie kommen. Die Kalifornier lagen sogar 108:107 in Front, konnten den Sack aber nicht zumachen. LeBron James hatte Sekunden vor der Schlusssirene drei Miami-Verteidiger auf sich gezogen, den völlig freien Danny Green angespielt und auf den siegbringenden Wurf gehofft. Vergebens - Greens Versuch geriet zu kurz.

Der beste Werfer der Partie war der Lakers-Star LeBron James mit 40 Punkten, bei Miami Heat gelang Jimmy Butler mit 35 Zählern eine tolle Vorstellung.

Für den Titel sind vier Siege notwendig. Die Lakers erhalten in der Nacht zum Montag eine zweite Chance, um sich die Trophäe zum 17. Mal in der Klubgeschichte und erstmals seit 2010 zu sichern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1