Ski alpin

Super-Kombination der Frauen verschoben

Nadia Styger (vorne) konnte noch kein Abfahrtstraining bestreiten

Nadia Styger (vorne) konnte noch kein Abfahrtstraining bestreiten

Das schlechte Wetter hat bei den Alpinen zur ersten Verschiebung geführt.

Die Super-Kombination der Frauen kann nicht wie vorgesehen morgen Sonntag stattfinden. Der neue Termin steht noch nicht fest.

Für den Sonntag werden für Whistler 15 bis 25 Zentimeter Neuschnee prognostiziert. Ausserdem konnte bislang kein Abfahrtstraining abgehalten werden. Nachdem am Donnerstag der erste Versuch nach zwei Fahrerinnen abgebrochen worden war, wurde zwecks Schonung der durch den Regen aufgeweichten Piste auf Übungsfahrten verzichtet.

"Die Super-Kombination kann nur durchgeführt werden, wenn sämtliche Fahrerinnen eine Trainingsfahrt absolviert haben", sagte FIS-Renndirektor Atle Skaardal. Gemäss dem früheren Super-G-Weltmeister ist auch am Samstag kein Training möglich, weil der Männer-Abfahrt absolute Priorität eingeräumt wird. Die Pisten der Männer und Frauen münden in Whistler in den gleichen Zielraum.

Auch das Abschlusstraining der Männer musste abgesagt werden. Deren Programm wird dadurch indessen nicht tangiert, da bereits am Donnerstag ein Trainingslauf stattgefunden hat und somit die Abfahrt am Samstag programmgemäss durchgeführt werden könnte, falls es das Wetter zulässt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1