Die Thuner schafften die Differenz mit einer starken Phase ab der 35. Minute. Unter dem Diktat von Lenny Rubin gelangen sieben Treffer in Folge zum Zwischenstand von 23:15. Auch Thuns Keeper Marc Winkler überzeugte als bester der insgesamt vier in dieser Partie eingesetzten Torhüter.