Nationalteam

Yann Sommer: «Das ganze Team muss den Ausfall kompensieren»

Torhüter der Nationalmannschaft: Yann Sommer.

In einem Interview spricht der Torhüter der Schweizer Nationalmannschaft über die Umstellung zur Nationalmannschaft, den unangenehmen, nächsten Gegner Irland und den freiwilligen Ausfall von Xherdan Shaqiri.

Yann Sommer hat in den vergangenen Wochen mit einem Post auf den sozialen Medien für Schlagzeilen gesorgt. Unter ein Bild von sich und seiner Alina schrieb er «we are family», dazu ein Ring, ein Herz und ein Baby. «Wir freuen uns sehr über das Baby und die Hochzeit. Wir haben eine schöne Zukunft vor uns und sind sehr gespannt», sagt der Nati-Keeper dazu.

Kommen wir zum Sportlichen: Am Donnerstag schon steht das wichtige Spiel in Irland an, viel Zeit zur Vorbereitung bleibt nicht.

Yann Sommer: Das ist so. Es ist wichtig, dass wir alle schnell den Switch zur Nati machen können. Dass das funktioniert, haben wir in der Vergangenheit schon gezeigt.

Wie schafft man das?

Wir müssen uns vom ersten Training an 100 Prozent konzentrieren. Wenn wir mehr Zeit haben vor Spielen, kann man sich etwas daran gewöhnen. Jetzt haben wir die Zeit nicht.

Das Spiel ist auch mit Blick auf die Tabelle enorm bedeutend.

Die Tabelle ist momentan für uns eher sekundär. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und haben jetzt mit Irland einen Gegner vor uns, der unangenehmen Fussball spielt.

Was macht Irland unangenehm?

Wir haben schon einmal gegen sie gespielt und wissen von da, dass sie bei Standards und Eckbällen sehr gefährlich sind und sie aggressiv spielen. Ausserdem kennen wir das Ambiente, das im Stadion herrschen wird.

Wie sehen Sie die Ausgangslage?

Sie werden uns schlagen wollen, und wir wollen sie schlagen. Es ist ein sehr wichtiger Match für uns. Wir wollen die drei Punkte. Das ist klar das Ziel.

Xherdan Shaqiri verzichtet freiwillig auf diese zwei Spiele. Wie sehen Sie seine Absage?

Es ist sehr schade, dass er nicht da ist. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Ich kenne aber keine Details und bin der falsche Ansprechpartner. Aber der Trainer hat, glaube ich, genug gesagt.

Wie ist sein Ausfall auffangbar?

Die ganze Mannschaft ist verantwortlich, dass wir das kompensieren können und ein gutes Spiel zeigen.

Meistgesehen

Artboard 1