Tischtennisclub
36. Tischtennis-Schweizermeisterschaft der Post/Swisscom

Der Tischtennisclub Lenzburg führte das Turnier durch.

Drucken
Teilen
4 Bilder

Am 17. Mai 2009 fand in Lenzburg AG die 36.Tischtennis-Schweizermeisterschaft von Post/Swisscom statt. Wie bereits in den Jahren zuvor wurden wiederum spannende und nicht minder attraktive Spiele geboten. Es fanden sich 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz zu dem ganztägigen Anlass ein. Davon fielen die 12 Swisscömmeler in ihren roten Move-T-Shirts auf. In der grossen Sporthalle Angelrain stellte der Tischtennisclub Lenzburg seine Infrastruktur mit 12 Tischen zur Verfügung, weitere 2 Tische konnte man beim Nachbarverein TTC Seon ausleihen. Das OK mit Roland Wyss, Elisabeth Schmid und Kurt Lauper wurde ergänzt durch Dorothee Killer und Geraldine Blum für die Gästebetreuung. Die Festwirtschaft wurde vom Tischtennisclub Lenzburg hervorragend geführt.

Wiederum spielten wir in 2 Stärkeklassen bei den Herren in der Kat. ABC um den Titel als Schweizermeister und eine Kat. C D UK (Unklassierte) mit den meisten Teilnehmern, dann Damen und die Doppel. Um allen viele Spielmöglichkeiten zu bieten wurden die „Ranglisten-Turnierformeln" angewendet, das heisst Gruppenspiele in den Vorrunden und auch in den Finalrunden. So wurde gewährleistet, dass der Sieger wirklich gegen jeden Gleichstarken gespielt hat.

Turnierresultate:

Herren A B
Von der Vorrunde, wo jeder gegen jeder spielte, kamen die 2 Besten in den Final. Diese machten dann den Schweizermeistertitel aus, den Daniel Ott, gegen Hai Vo Minh gewann. In den weiteren Rängen klassierten sich Markus Weber als Dritter, dann Suard Roland, Lang Egon, Steiner Ruedi und Felder Pius.

Herren C D UK (Unklassierte)
Das grösste Teilnehmerfeld stellte diese Kategorie. Es sind diejenigen Spieler die nicht um den hohen Meistertitel spielen, aber jedes Jahr teilnehmen, um die Berufskollegen wieder einmal zu treffen. Sie kommen aber auch um Tischtennis zu spielen und darum sind wir von der ko-Turnierformel abgerückt. Es gibt zwar für die Turnierleitung viel mehr zu tun, aber für die Spieler gibt es viele Spiele, was allen mehr Spass macht. Es bedeutet aber auch, dass genügend Tische vorhanden sein müssen und dass die Veranstaltung dann doch bis am Abend geht.
Es spielten 4 Gruppen à 5 Spieler die Vorrunden. Dann kamen jeweils die Ranggleichen in die Finalgruppe, also die vier Ersten spielten dann gegeneinander, die 4 Zweiten etc. So ergab sich die komplette Gesamtrangliste. Gewonnen hat in dieser Kategorie Urs Fricker vor Jürgen Tondorf und Michael Scheurer und den Spielern Rémy Bürki, Patrick Schnitzbauer, Andreas Erat, Daniel Asper, Ernest Vuille und die weiteren gemäss Ranglisten.

Damen
Auch dieses Mal konnte eine eigene Damenserie durchgeführt werden. Obwohl gerade Tischtennis auch für Frauen eine geeignete Sportart ist, spielen doch nur relativ wenige. Immerhin spielten 7 Damen mit. Damen-Siegerin und Schweizermeisterin im hart umstrittenen Dreikampf wurde Tanja Merino, vor Denise Brigand und Elisabeth Schmid, dann Esther Julmy, Rèine Vuille, Stefanie Zimmermann und Cornelia Haller.

Doppel
Im offenen Doppel wurden 14 Paare gebildet, die im ko-System den Meister erkürten, dies wurden:
Daniel Ott / Ruedi Steiner, vor Jo-Minh Hai / Roland Suard, und den gemeinsamen Dritten, (da ko-System) Erat Andreas / Markus Weber und Egon Lang / Pius Felder.

Dankeschön
Dass ein solcher Anlass mit Kosten verbunden ist versteht sich von selbst. Deshalb sind neben dem Startgeld auch Sponsorenbeiträge in Form von Geldern oder Waren unerlässlich. Dieses Jahr traten die POST und natürlich unser Verband Sport und Kultur als Hauptsponsor auf. Weitere Spenden erhielten wir von den Firmen Hero Lenzburg. Eine Neuheit ist die Swisscom Initiative „Move". Da wird jedem Teilnehmer der Einsatz bezahlt und ein Swisscom T-Shirt geschenkt. Dank diesen Beiträgen konnte ein recht erfreulicher Gabentisch bereitgestellt werden, von welchem jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein kleines Präsent und Andenken an dieses Ereignis mit nach Hause nehmen konnte.

Die 36. Tischtennis-Schweizermeisterschaft Post/Swisscom gehört der Vergangenheit an.

Freuen wir uns auf die kommende 37. Tischtennis-Schweizermeisterschaft, für deren Durchführung leider noch kein Veranstalter gefunden werden konnte.

OK Tischtennis 2009 Lenzburg, Roland Wyss / Elisabeth Schmid / Kurt Lauper

Aktuelle Nachrichten