Männerchor
Bäume wie Blumensträusse rund um Dürrenäsch

Hansruedi Helbling
Drucken
Teilen

Bäume wie Blumensträusse

Diesmal stimmte wirklich alles: Das sonnige Wetter und die Obstbäume in prächtigem Bluest, da stellt sich die Lebens- und Wanderfreude von selber ein. Von Vorstandsmitglied René Scheurer gut vorbereitet, zogen rund 30 Mitglieder und Angehörige des Männerchors Buchs mit dem ÖV vom Bahnhof Buchs über Teufenthal nach Dürrenäsch. Mit einem kurzen besinnlichen Aufenthalt beim Denkmal für den Absturz einer Caravelle der Swissair im Jahre 1963, begann die Wanderung. Danach zog die Schar auf Feldwegen aufwärts in den herrlichen Morgen im Sonnenschein Richtung Leutwil. Die beglückende Rundsicht und die blühenden Bäume, die wie riesige Buketts den Weg säumten, waren jeden Meter des Weges wert, den die Wanderschar zurücklegte. Durch ein neues Quartier in Leutwil ging die Reise weiter, durch das Dorf, an der stilvollen alten Kirche vorbei, durch die Bachtalen hügelwärts weiter bis zur Naturfreundehütte, wieder in Dürrenäsch. Beim Picknickplatz dort, der wie eine kleine Arena in den Waldrand gebaut scheint, war bereits alles vorbereitet für ein köstliches Picknick um den grossen Grill. Nach der schon kräftigen Aprilsonne freuten sich alle über die Sitzplätze im Schatten, einen kühlen Trunk und die herrliche Ruhe. Gut verpflegt machte sich die Wandergruppe später wieder auf und erreichte durch ein wohnliches Villenquartier die Bushaltestelle mitten im Dorf, zur Heimfahrt via Teufenthal nach Buchs. Beim Bahnhof verabschiedeten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um ein fröhliches Wander- und Gemeinschaftserlebnis reicher mit herzlichem Dank an den Organisator.

Bericht von Aaron Geissmann

Aktuelle Nachrichten