Musikverein
Birmenstorf erzielte 3.Rang am Kant .Muskfest in Muttenz

Erfolg für den Musikverein

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

„Auf nach Muttenz" mit diesen Worten begrüsste der Präsident des Musikverbands beider Basel die Musikantinnen und Musikanten. Dies hat sich auch der Musikverein Birmenstorf (MVB) gesagt und hat sich für eine Teilnahme am Kant. Musikfest beider Basel in Muttenz entschieden.
Am Wochenende des 12.+13. Juni begab sich der MVB auf den Rügel bei Seengen um mit intensiven Probearbeiten, sich mit den vorzutragenden Stücken optimal zu befassen. Die intensive Probearbeit vom Samstagnachmittag hat bei den Jungmusikanten sein Spuren gezeigt. „Ich kann nicht mehr. Wie lange müssen wir noch Proben" war zu hören. Beim Nachtessen und danach etwas herum Toben, war dann schnell vergessen, dass man müde war. Bei den Erwachsenen war dies etwas anders. Die waren dann am Sonntag müde, weil sie eine lange oder eben kurze Nacht hinter sich hatten. Die Sonntagsprobe war so für alle ein Chrampf nur eben für jeden auf eine andere Art. Jedoch die intensiven Probearbeiten dieses Wochenendes haben den Musikanten ein sicheres Gefühl gegeben und sie konnten guten Mutes nach Muttenz reisen.
Am Samstagmorgen begann der Tag mit einer Probe. Mit dem Car fuhr man anschliessend nach Muttenz. Bei strömendem Regen kam der MVB in Muttenz an. Um 11.42Uhr hätte der MVB seinen Marschmusikbeitrag leisten sollen. Durch den intensiven Regenfall, durften die Vereine selber entscheiden, ob sie an der Marschmusik teilnehmen wollten. Der MVB entschied sich nicht anzutreten, denn der Tag war noch lang und lud nicht ein, sich mit nassen Kleidern aufzuhalten.
Um 17.30Uhr durfte der MVB in der Turnhalle Breite das Aufgabenstück Clouds ( eine Auftragskomposition des Musikverbands beider Basel an den Komponisten Bertrand Moren) vortragen. Gleich im Anschluss spielte der MVB sein Selbstwahlstück Pro Tempore eine Komposition von Darrol Barry. Beide Stücke waren gut gelungen, aber wie ist wohl der Bericht der Experten?! Eine Geduldsprobe war angesagt, denn die Benotung und den dazugehörigen Rang erfuhr man erst um 21.45 Uhr. Für zwei Mitglieder war dieses Musikfest ein Grund zum Feiern. Denn Frau Raphaela Schneider und Frau Myriam Burtscher wurden für 25 Jahre aktives Musizieren geehrt. Herzliche Gratulation. Schon wieder zu Hause in Birmenstorf holte man sich die mit Spannung erwartete Rangliste via Internet. Kaum zu glauben, die Freude war Riesig, der Musikverein schaffte es auf den hervorragenden dritten Rang. Es haben doch 13 Vereine um einen der ersten Ränge „ gekämpft".