Hockeyclub Rotweiss Wettingen
Damen sichern weitere drei Punkte

Monika Wälti
Drucken

Weitere drei Punkte

Das letzte Meisterschaftsspiel vor einem Europacup ist bekanntlich immer ein schwieriges Spiel, denn die Erwartungen sind sehr hoch und man möchte bereits auf höchstem Niveau spielen.

Der heutige Gegner und auch der Austragungsort hiess dieses Mal Luzern. Bei Aussentemperaturen von 30 Grad schwitzte man schon beim Gedanke an das Spiel.

Die RWW Damen starteten sehr konzentriert und bekamen nach einer tollen Kombination in der zweiten Minute einen sieben Meter zugesprochen. Die Wettinger Teamkapitänin übernahm Verantwortung und platzierte den Ball gekonnt im Tor.

Die darauffolgenden Spielminuten gestalteten sich eher harzig. Zwar war man bemüht über die Aussenstationen zu kombinieren und die Gegener zu umspielen, doch meist war die Passgenauigkeit das Problem. Diese unnötigen Fehler bei dieser Hitze wieder auszubaden ist natürlich enorm kräfteraubend. Die Defensivarbeit der Rotweissen hingegen war äusserst stark und erwähnenswert. Ein sehr gelungener Angriff mit eleganten Lops im Kreis erhöhte die Führung der Rotweiss Damen in der 21. Minute.

Wie in der ersten Halbzeit, schossen die Aargauerinnen schon in der 2. Minute der zweiten Halbzeit durch einen starken Sololauf das 3:0. Ein gutes Polster, doch kein Grund nachzulassen, denn es ist noch eine Halbzeit zu spielen.

Im ganzen Spiel wurde von beiden Teams je eine Ecke herausgeholt, was für die 70 Minuten ziemlich wenig ist, aber für die Defensiven beider spricht.

Gegen Ende des Spiels sind noch zwei Tore für die Gäste aus Wettingen gefallen und man verdiente sich die abkühlende Dusche, denn drei weitere Punkte wurden nach Hause gefahren.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet in zwei Wochen um 18:00 Uhr in Olten statt.

Team: F. Wälti, A. Wälti, L. Schnyder, P. Renggli, Fa. Wälti, V. Brunner, E. Trösch, T. Trösch, S. Wälti, K. Bugmann, J. Aebi, R. Triebold, Hasna El Allali, L. Brunner

Abwesend: F. Wassmer & I. Bailey (Damen 2), S. Schnyder & L. De Notaristefano (verletzt)

Aktuelle Nachrichten