Gassefäger
Eine Degustation, Sternenzelt und viel Gesprächsstoff: Die Gassefäger auf dem Ausflug

Sarah Leuenberger
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Das letzte Wochenende im August ist für die Frauen der Fasnachtsgruppe Gassefäger ein fester Termin im Kalender; die Gassefäger - Reise steht auf dem Programm.

Ausgerüstet mit Wanderschuhen und Schlafsack trafen sich die Frauen der Fasnachtsgruppe Gassefäger am Samstag, 31. August 2013 in der Solothurner Vorstadt. Mit dem Zug ging es für die Gassefäger nach Ligerz, wo sie nach ein paar Schritten auf dem Weingut Schlössli in Schafis zu einer herrlichen Wein Degustation erwartet wurden. Nach einem Abstecher in die Welt des Chardonnay, Oeil de Perdrix und Pino Noir folgte ein schöner Spaziergang durch die Rebberge. Bevor es zur Übernachtung zurück in die Region Solothurn ging, wurde bei einem Zvieri Plätli und vielen guten Gesprächen der herrliche Ausblick über den Bielersee genossen. Der wilde Haufen bezog für das Nachtlager das Maishotel in Nennigkofen. Petrus meinte es gut mit den Gassefäger und so ging der erste Tag im Schafsack unter dem Sternenzelt mit Blick auf den Jura zu Ende.

Mit einem Marsch entlang der Aare startete der zweite Tag des Ausfluges. Ein Mittagessen im Restaurant zum grünen Aff in Altreu sorgte für die nötige Stärkung für den Nachmittag. Mit der MS Rousseau ging es ins schöne Städtchen Büren an der Aare, wo die Gassefäger bei einer Stadtführung schöne und versteckte Ecken von Büren entdecken konnten. Im Gasthof zur alten Post wurden die ersten Sujet Vorschläge für die Fasnacht 2014 besprochen. Es zeichneten sich zwei Favoriten ab. Doch bevor die Entscheidung gefällt wurde, machten sich die Frauen mit der historischen Dampfbahn auf den Rückweg nach Solothurn. In Solothurn angekommen wurde zum Abschluss der tollen Reise in der Hafebar das Sujet für die Fasnacht 2014 gewählt. Aber dieses bleibt bis zur Fasnacht geheim.

Gassefäger August 2013

Aktuelle Nachrichten