Musikgesellschaft
Eine Hornsolistin der Extraklasse

Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Frick

Drucken

Am vergangenen ersten Adventssonntag fand in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Frick das traditionelle Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Frick statt. Hauptattraktion war unbestritten der Solovortrag des 17-jährigen Jungtalents Julia Benz.

Am diesjährigen Kirchenkonzert wurden zwei Stücke in Kleinformationen aus den eigenen Reihen bestritten. Zur Konzerteröffnung spielte das Trompetenregister, das sich auf der zweiten Empore bereit gemacht hatte, den vierstimmigen Satz „Galliard Battaglia", ein von Samuel Scheidt komponiertes fugenartiges Stück. Später im Konzertprogramm trug ein fünfköpfiges Holzbläser-Ensemble die von Jean-Philippe Rameau komponierte „Suite Nr. 1" vor. Diese aus verschiedenen Tänzen bestehende Kammermusik wurde von Heinrich Bürge, selber seit Jahren Mitglied der Musikgesellschaft Frick, arrangiert. Er hatte dieses Stück vor Jahren als Prüfungsarbeit während seines Querflötenstudiums bearbeitet. Er habe - so deckte die erneut kompetente Ansagerin Evelyne Ingold erst nach dem Vortrag auf - diese Prüfung bravourös bestanden.

Als Extraklasse erwies sich der Solovortrag von Julia Benz: Das Stück „Themen und Variationen", ein Solo für Waldhorn von Franz Strauss, trug sie gekonnt - mal gefühlvoll, mal virtuos - auf ihrem Instrument vor.

Zwei weitere Vorträge des gesamten Korps, „Majestic Solemnity" und „Burlesco Romantico", stammten vom selben Komponisten Menno Bosgra. Bei der „Tivoli Festival Overture" von Søren Hyldgaard konnte das Publikum gleichsam die Vorfreude der Kinder auf den Vergnügungspark-Besuch spüren.

Als Zugabe erklang der von Ben Haemhouts für seine krebskranke Mutter komponierte „The Last Song". Nach dem Dank durch Präsident Walter Acklin entliess die Musikgesellschaft Frick das Publikum wie gewohnt mit „White Christmas" in die Adventszeit.

Wer das Kirchenkonzert verpasst hat, hat am kommenden zweiten Adventssonntag um 16.30 Uhr in der reformierten Kirche von Bözen nochmals Gelegenheit, ihm beizuwohnen. Im nächsten Jahr führt die Musikgesellschaft Frick zwei ganz besondere Konzerte auf: das musikalische Märchen Pinocchio (mit Jörg Schneider; 10./11. April 2010) und ein Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Frick (29./30. Mai 2010).

Aktuelle Nachrichten