BirdLife Kölliken
Erfolgreicher Auftakt von BirdLife Kölliken am Klingnauer Stausee

Drucken
Teilen
6 Bilder
Beim Beobachtungsturm Foto: Dominique Stalder
Was fliegt denn da? Foto: Dominique Stalder
Grosser BRachvogel Foto: Sven Leutwyler
Haubentaucherfamilie Foto: Sven Leutwyler
Silberreiher Foto: Sven Leutwyler

Der neu gegründete Naturschutzverein BirdLife Kölliken lud am 22. August zur ersten Exkursion ein, welche Mitglieder und Interessierte an den Klingnauer Stausee führte. Die zwölf Teilnehmer konnten rund 60 Vogelarten und Biberspuren beobachten. Neben Highlights wie Eisvogel und Zwergdommel waren auch seltenere Arten wie das Kleine Sumpfhuhn, der Rotschenkel und der Grosse Brachvogel anzutreffen. Ausserdem lockte ein spezieller Anlass an diesem Wochenende an den Klingnauer Stausee: im neu erbauten Naturschutzzentrum von BirdLife Aargau war Tag der offenen Tür, wo Interessierte sich über die Fauna in naturnahen Feuchtgebieten informieren konnten. Daniel Leutwyler ist zufrieden mit seiner ersten Exkursion als Präsident von BirdLife Kölliken. "Die Stimmung war gut, die Leute interessiert und trotz teilweise regnerischem Wetter konnten wir eine Vielzahl spannender Vögel beobachten", meint er zum letzten Samstag. Als nächstes organisiert der Verein einen Vogelzug-Infostand anlässlich des "Euro Bird Watch" vom 3. und 4. Oktober. Jeweils zwischen 9 und 16 Uhr können Naturbegeisterte bei der Badi Kölliken die vorbeiziehenden Vögel mit Fernrohr beobachten.

Patrick Möhl, BirdLife Kölliken

Aktuelle Nachrichten