Harmonie Wettingen-Kloster
Frühlingskonzert Harmonie Wettingen-Kloster

Karl Gruber
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Harmonie mit Dirigent Heinz Binder beim Konzertvortrag.
Klarnittenregister als Solisten v.l.Alex Morskoi, Ines Stichert, Thomas Vogt, Pascal Gruber

Bilder zum Leserbeitrag

Bea Walti

Schon das Konzertprogramm in Form eines Luftpost-Couverts deutete darauf hin, dass sich die Harmonie an ein Experiment wagte. In diese Kategorie fiel auch das Konzertlokal: Das Frühlingskonzert unter dem Motto „Ein Reisetagebuch“ fand im Busdepot der RVBW in Wettingen statt. Ebenfalls ungewöhnlich: Die Moderation. Der Moderatorin Katia Röthlin standen nämlich drei Gäste zur Seite: Gemeindeammann und Grossratspräsident Markus Dieth, die Schulleiterin der Heilpädagogischen Schule, Margrith Wahrstätter und der Inhaber der mb kreativen holzwerkstatt ag, Martin Bruggisser. Dieses Quartett – während dem ganzen Konzert in einer alt ehrwürdigen Kutsche platziert – ergänzte die musikalischen Beiträge des Vereins mit ihren ganz persönlichen Reiseerlebnissen. Im wahrsten Sinne experimentiel war dann der Beginn des Konzerts: Für einmal erfolgte der Einmarsch des Korps nicht zu Fuss sondern per RVBW-Bus. Die Überraschung gelang perfekt und dem zahlreich erschienen Publikum gefiels. Rassig dann der musikalische Beginn zwischen den zahlreichen Bussen auf der extra aufgestellten Bühne mit dem Fliegermarsch. Die Reise ging von New Orleans (South Rampart Street Parade) über Paris (I love Paris) bis in den hohen Norden (The Polar Express). Ein musikalischer Höhepunkt waren die Ausschnitte aus dem Musical Starlight Express. Der Dirigent Heinz Binder verstand es einmal mehr, die Musikanten, Gäste und das Publikum souverän auf ihrer Reise zu begleiten und allfällige Klippen elegant zu umschiffen. Der Präsident Stephan Faigle zeigte sich sehr erfreut ob dem gelungenen Experiment und dankte allen voran dem Hausherrn für die zur Verfügungstellung dieses aussergewöhnlichen Konzertlokals. Ein grosses Dankeschön ging aber auch an die Vereinsmitglieder – war doch dieses Konzert mit sehr viel Aufwand verbunden. Ein Aufwand, der sich aber sehr gelohnt hat, denn es war ein sehr erfrischender Konzertnachmittag. Man darf gespannt sein, mit welchen Überraschungen die Harmonie Wettingen-Kloster zukünftig noch auffahren wird.

Brigitte Frey, 30.4.2015