Guuggenmusig
Goldiges Weekend der Prototype Chaischte

Reise ins Bündnerland

Marcel Siegrist
Drucken

Früh am Morgen werden die Velos der Gugger in einen Anhänger verladen. Bei leichtem Regen geht die Fahrt via Heidiland Richtung Steinbock Kanton GR. Der erste sportliche Akt des Weekends findet in der Buna Vista Golfanlage in Sagogn statt. Es werden kleine Tiger Woods gesichtet, denen geniale Golfabschläge gelingen. Die Fahrt geht weiter Richtung Disentis, am Lagerfeuer wird das Mittagessen gegrillt und mit feinen Salaten anschliessend gemütlich gegessen. Dann führt der Gold Gusti die Gugger am Hinter Rhein in das Geheimnis der Goldwäscherei ein. Eifrig wird gewaschen mit Schürfteller und einer Waschrinne. Nicht die grossen Nugget werden gefunden, aber immerhin kleine Goldteile die anzeigen das gelbe Metall ist vorhanden. Die Rückfahrt geht nach Laax, dort wird das Nachtlager bezogen und nach einem Spaziergang das verdiente Nachtessen genossen. Ein gelungener Tag - Abend - Nacht geht zu ende. Nach dem Morgenessen werden die Velos ausgeladen und die Fahrt geht los. Laax via Donat/ Ems. Auf und ab über Stock und Stein, durch wunderbare Blumenwiesen aber auch über Wurzeln und Steine. Bei der Aussichtsplattform (12.5 Meter hoch und ragt über den Abgrund zum 400 Meter tiefer liegenden Vorderrhein) in Conn/Flims machen die Gugger ein Trink- und Foto halt. Nicht für jedermann ist die Bike fahrt einfach. Doppelt Stolz, dass alle heil und ohne Stürze in Felsberg ankommen sind. Ein feines Mittagessen und gemütliches Zusammensein ist der Lohn für die nichtalltägliche Anstrengung. Die letzte kurze Etappe nach Chur ist das Ziel beim Car. Eine kurzweilige Heimreise nach Kaisten und ein nicht zu knapper lustiger Abend im Restaurant Warteck geht eine sportliche, goldige Reise zu Ende. (ure)

Bild: Bei der Aussichtsplattform in Conn/Flims machen die Prototype Chaischte ein Trink- und Foto halt.

Aktuelle Nachrichten