Schweizer Alpen-Club
Hochtourenkurs des SAC Brugg

Es ging auf die Leckihörner.

Drucken
Teilen
3 Bilder

Schon hat die Sommersaison begonnen und damit wir Tourengänger stets gut auf die Gipfel und wieder hinunter kommen, bietet der SAC Brugg alljährlich einen Hochtourenkurs an. Am 27. und 28. Juni 2009 fand im Gebiet der Rotondohütte der diesjährige Kurs mit Schwerpunkt alpines Klettern und Sichern statt.

Im Ausbildungsteil am Samstag bei nebligem, jedoch trockenem Wetter lernen die Teilnehmer das Traversieren von steilen Schnee- und Firnfeldern, das Sichern, Flaschenzüge, Abseilen und vieles mehr. Die Seilhandhabung und die Knöpfe wurden schon vorgängig an einem Seilkurs in Brugg gelernt.

Als Anwendungstour erwarten uns am Sonntag bei strahlendem Wetter die Leckihörner. Den Fähigkeiten entsprechend werden die 18 Teilnehmer auf acht Tourenleiter verteilt. Drei Seilschaften übersteigen das Kleine und das Grosse Leckihorn, während die restlichen fünf das Erlernte am S-O Grat des Grossen Leckihorns anwenden.

Tom Rüeger, unser Bergführer, kümmert sich voll Ruhe und mit enorm viel Sicherheit um alle Gruppen, so dass alle heil oben ankommen und beim Gipfelkreuz sich an der herrlichen Rundsicht erfreuen.

Der Abstieg über ein steiles Schneefeld erfolgt an einem spontan eingerichteten Fixseil und danach hüpfen und rutschen wir über diverse lange, steile Schneefelder zur Rotondohütte, wo uns das Hüttenwartpaar Kuchen spendiert. Der Hochtourenkurs war spannend und lehrreich, perfekt organisiert, perfekt durchgeführt. Interessierte Bergfreunde sind in unserer Sektion jederzeit willkommen: www.sac-brugg.ch.

Christa Lüthi

Aktuelle Nachrichten