Veloclub
Leibstadter dominieren beim Urban Bike Festival

Florian Gärtner
Merken
Drucken
Teilen

Leibstadt (jw) Vergangenes Wochenende fand in Zürich zum ersten Mal das „Urban Bike Festival“ mit über 20‘000 Besuchern statt. Mit dabei an dem im Rahmen des Festivals ausgetragenen Contests waren natürlich die Leibstadter Biker.

Niederberger gewinnt im Minidrome

Im Minidrome treten zwei Athleten wie bei der Verfolgung auf der Bahn gegeneinander an und fahren so lange, bis der schnellere Biker seinen Gegner einholt. Da eine Runde lediglich ca. 25 m misst, gilt es, ab dem Start voll zu fahren. Downhiller Noel Niederberger zeigte dabei, dass er auch auf einer kleinen Runde schnell ist und besiegte alle seine Gegner.

Bei den Pump-Battle World Series gilt es, auf einem Pump Track, der aus Holzelementen überall identisch aufgebaut wird, Wellen und Steilwandkurven möglichst schnell zu meistern. Ziel ist es nebst der besten Eventzeit auch, den Weltrekord zu unterbieten. Nun, Noel Niederberger glänzt bei diesem Event mit der schnellsten Fahrt. Den Weltrekord verpasste er aber bei einer Laufzeit von 7.8 Sekunden um ca. 0,5 Sekunden.

Leibstadter Podest bei Goldsprint

Beim Goldsprint treten zwei Biker auf fix montierten Bahnvelos gegeneinander an und spurten in möglichst kurzer Zeit über eine Strecke von 300 m.

Die Leibstadter Noel Niederberger und Lars Evers schafften den Einzug ins grosse Finale, der mit einer super Zeit von Niederberger gewonnen wurde. Den kleinen Final gewann Jan Evers, womit das Podest ganz im „Besitz“ der Leibstadter Biker war.

Mit den guten Leistungen in Zürich beweisen die Biker des VC Leibstadt, dass sie für den Saisonstart gerüstet sind.

Downhiller Noel Niederberger

Bereits am 10. April startet Noel Niederberger mit seinem Team „Swiss Downhill Syndicate“ im französischen Lourdes zum 1. Lauf des Downhill World Cups 2016. Der 20-jährige Niederberger bereitete sich in Neuseeland auf die neue Saison vor und hofft, in seiner bereits 5. Weltcupsaison nochmals einen Schritt zur Weltspitze zu machen.

Saisonstart der Fourcrosser in Homberg

Am 23. April starten die Bergamont European 4Cross Series mit dem ersten von 11 Läufen in Homberg bei Thun. Mit dabei sein wird auch wieder Simon Waldburger, der Titelverteidiger und Dominator der Schweizer 4X-Szene bei der Elite der letzten Jahre, der sich seriös auf die neue Saison vorbereitet hat.