Samariterverein Herznach
Peter Imhof für 25 Jahre aktive Samariterarbeit geehrt

Aktuarin SV Herznach
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die diesjährige Delegiertenversammlung der aargauischen Samaritervereine fand im Klosterdorf Muri statt und stand ganz unter dem Motto „Rund ums Herz“.

Peter Imhof vom Samariterverein Herznach wurde an diesem Anlass für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und mit der Henry-Dunant-Medaille ausgezeichnet. Die Medaillen-Feier fand in der schönen Klosterkirche von Muri statt und wurde mit stimmungsvollem Orgelspiel umrundet. Die Grussworte eines Mitgliedes des Zentralvorstandes und des Kantonalpräsidenten zeigten wieder einmal, dass die freiwillige Samariterarbeit „Herzenssache“ ist.

Stolz nahm Peter Imhof die Medaille in Empfang. Diese hat er sich durch sein grosses Engagement mehr als verdient. Zehn Jahre war er als Samariterlehrer in unserem Verein tätig und hat uns das Samariterwissen in interessanten und spannenden Übungen näher gebracht und gewissenhaft viele Bevölkerungskurse durchgeführt. In der Feuerwehr-Sanität war er auch im Ernstfall für die Opfer vor Ort. Als Samariterleiter-Funktionär wird er ausserdem bei Grossereignissen für die Betreuung der Verletzten aufgeboten.

Wer Peter Imhof kennt, weiss, dass sein Herz zudem für das Theaterspielen schlägt. Schon etliche Male hat er das Publikum zum Lachen gebracht und auch diesen Herbst wird er für unseren Verein wieder auf der Bühne stehen. So ist Peter auch als Schauspieler für den SV Herznach Gold wert.

Nach der Medaillen-Feier wurde ein feines Nachtessen serviert, begleitet vom Panflötenspiel des 17-jährigen Jonas Gross, das unser Herz berührt hat. Wir haben diesen feierlichen Tag genossen und er hat einen Platz in unseren Samariterherzen gefunden.

Aktuelle Nachrichten