Frauenchor Seon
Tea Time des Frauenchor Seon 2017

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Und schon wieder ist ein Tea Time-Wochenende des Frauenchor Seon vorbei. Trotz Regen am Samstag und wechselhaftem Wetter am Sonntag fanden sich viele Besucher in der Turnhalle 4 ein. Bei frischen Canapés und selbst gebackenen Kuchen stärkten sich die Gäste und genossen diverse Getränke. Auch Hot-Dogs oder Waffeln fanden einen grossen Zulauf. Am Samstagnachmittag unterhielt die Trachtentanzgruppe Seon-Niederlenz die Anwesenden mit rassigen Tänzen. Am Sonntag gab es zum Mittagessen neben der Gulaschsuppe neu eine Kürbissuppe. Alle Esswaren wie Canapés, Kuchen, Waffeln und Suppen werden von Chormitgliedern und Angehörigen selber hergestellt. Am Nachmittag, um 15 Uhr, boten die Sängerinnen unter der Leitung ihrer neuen Dirigentin Vera Gros neben neuen Liedern auch einige bekannte Klänge aus ihrem Repertoire dar. Für Kinder gab es dieses Jahr ein Rätsel zu lösen und mit dem ausgefüllten Bogen durften sie ein feines Zvieri abholen. Damit die Eltern in aller Ruhe den „Tea Time“- Besuch geniessen konnten, bot sich Julia Schweighauser an, den Kinderhütedienst zu übernehmen. Ihr, wie dem Männerchor Seon dankt der Frauenchor Seon ganz herzlich für ihren Einsatz vor, während und nach dem Tea Time. (KMR)